VVR-WAPPEN-JPEG

Counter
vvr-banner0
VVR-WAPPEN-JPEG

 

25.11.2017: VVR mit Bratwursterei auf dem Weihnachtsmarkt

Bereits am frühen Nachmittag drängten sich zahlreiche Besucher in und an den Geschenkeständen und nutzten das vielfältige Angebot, sich frühzeitig für das Fest zu rüsten. Natürlich gehörte zum Bummel über den Marktplatz auch ein Stopp an einem der Verpflegungsstände der Ortsvereine , die für jeden Geschmack etwas zu bieten hatten. So auch die “Bratwursterei” des VVR, die mit knackigen Würsten und frischen Brötchen anlockte. Freundlicher Service und gute Qualität sorgten tagsüber für eine durchgehend hohe Besucherquote. Besonderes Lob erhielten die Budenbetreiber für die würzige Currysauce, die manch einen dazu verleitete, zum “Dessert” noch eine zweite Wurst zu verzehren. Erst mit dem einsetzenden Nieselregen am Abend ließ der Andrang nach. Die fröhliche, weihnachtliche Stimmung, die während des ganzen Tages und auch noch in den späten Abendstunden über dem Platz schwebte, läßt darauf schließen, dass sowohl die Marktbetreiber als auch die Besucher mit dem 4. Weihnachtsmarkt höchst zufrieden waren.

 

... das VVR-Serviceteam in gespannter Erwartung auf die Kundschaft

 

20171125-weihnachtsmarkt-2


11.11.2017: VVR-Gefolge 18/19 bei Proklamation 17/18

Mit einer großen Delegation nahm das VVR-Gefolge 18/19 an der Proklamation des zukünftigen Prinzen Alexander I. teil, der im Auftrag des MGV Rheidt das närrische Volk durch die Session 17/18 führen wird. Unterstützt wird er dabei vom Adju Hans Klein jun., der Jungfrau Giorgina (Giorgio Candito) und dem MGV-Vorsitzenden Jürgen Grohs als Bauer. Es darf hier erwähnt werden, dass es sich bei dem Quartett um langjährige Freunde des VVR handelt. Ein weiterer Vereinskamerad spielt darüberhinaus eine wesentliche Rolle: Thomas Lindner mit seinem Studioteam “Rheede Karnevalssänger” als Produzent des diesjährigen Mottoliedes “Mir fiere Fasteleer”. Was Ralf Siegel für den European Song Contest (ESC) ist, ist Thomas für die Rheeder Karnevalhits - nämlich Dauerlieferant eingängiger Melodien. Mittlerweile kann Thomas ein rundes Jubiläum feiern, es ist schon das 10. Karnevalslied, das aus seiner Feder stammt!

 

... die Session 18/19 wirft ihre Schatten voraus

 

20171111-prinzenproklamation-1

 


04.11.2017: VVR-Wagenbauer nehmen Fahrt auf

Erfreulich viele Wagenbauer fanden sich in der Wagenbauhalle ein, um dem Karnevalswagen eine Radikalkur zu verpassen. Dies war erforderlich, nachdem man bei einer internen Überprüfung festgestellt hatte, dass am Unterboden kräftig der Zahn der Zeit genagt hatte. Um die Sicherheit der Zugteilnehmer zu gewährleisten, hatte man sich entschlossen, den “altgedienten” Unterboden komplett abzubauen und durch einen neuen zu ersetzen. Dank der vielen Helfer ging die Arbeit zügig voran, so dass man davon ausgehen kann, dass der Boden in Kürze wieder voll belastbar ist.

 

... bald ist das “Parkett” gelegt

 

20171104-wagenaufbau-3

 


18.10.2017: Dringende Reparaturen an Spielgeräten

Zum letzten Außeneinsatz in diesem Jahr trafen sich einige VVR- ler auf dem Spielplatz, um Reparaturen an den Spielgeräten bzw. Bestandsaufnahme für weitere Aktivitäten durchzuführen. Dies war u.a. auch erforderlich aufgrund einiger Beanstandungen durch den TÜV. Hauptsächlich handelte es sich bei den Mängeln um “zu geringe Höhe des Fallschutzes”. Durch häufigen Gebrauch war an einzelnen Spielgeräten der im Frühjahr aufgeschüttete Kies abgetragen, so dass diese Flächen wieder neu aufgefüllt werden müssen. Des Weiteren wurden einzelne Maßnahmen für die Spielgeräte empfohlen bzw. aufgetragen, um insbesondere die Verletzungsgefahr für die Kinder zu verringern. Soweit möglich, wurden die ersten Maßnahmen bereits umgesetzt, weitere Reparaturen erfolgen während der Wintersaison in der Werkstatt, so dass im nächsten Frühjahr alles wieder komplett zur Verfügung stehen wird.

 

 

20171018-spielplatz

 

 


 

09.10.2017: VVR-ler im Kirmeseinsatz

na ja, es hätte schlimmer kommen können! Die Wettervorhersagen verhießen nichts Gutes, der große Regen blieb jedoch Gott sei Dank aus. Gelegentliche  kleinere Regenschauer hielten die Rheidter nicht davon ab, einen Bummel (inklusive Einkehr an einem der zahlreichen Verpflegungsstände) über das Kirmes- gelände zu riskieren. Vor allem am Freitag und Samstag drängten sich die Besucher dermaßen im und vor dem Bierdorf, dass man sich mühsam einen Weg bahnen musste, um über den Marktplatz zu kommen. Besonders erwähnenswert ist das gute Verhalten der jugendlichen Kirmesbesucher - im Gegensatz zu vergangenen Jahren kam es zu keinerlei Zwischenfällen. Die Veranstalter zogen insgesamt ein positives Fazit, wobei die fröhliche und harmonische Atmosphäre besonders hervorgehoben wurde.

 

... die Besucher in bester Feierlaune trotz “meteorologischer Niederschläge”

 

 

20171009-kirmes-3

 


 

26.08.2017: VVR-Spielefest zum Ferienende

Zum Ferienende hatte der VVR die Rheidter Kinder mit ihren Familien zum Spielefest auf dem vereinseigenen Spielplatz am Rheidter Werth eingeladen. An zehn verschiedenen Spielstationen mussten die Kinder Punkte sammeln, für die es nach erfolgreicher Bewältigung eine prallgefüllte Tüte zur Belohnung gab. Das Organisationsteam um Helga und Benno Salloth hatte in tagelanger Vorarbeit dafür gesorgt, dass kein Wunsch offen blieb. So wurden zum Beispiel 300 Preistüten in “Heimarbeit” zusammengestellt, ausreichend Helfer besorgt sowie die Verpflegung für rund 800 Gäste organisiert. Auch die Kreissparkasse Köln war wieder mit ihren Mitarbeitern angetreten, um das Fest mit Popkornstand, Hüpfburg und Luftballonkunst zu bereichern.
Nach Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden HaJo Klein sowie die stellvertretende Bürgermeisterin Beate Bayer-Helms traten die kleinen Olympioniken zum schweißtreibenden Zehnkampf an, den selbst ein zwischenzeitlicher Regenguß nicht stoppen konnte. Nachdem sich die Sonne wieder zwischen den Wolken blicken ließ, füllte sich das “Stadion” schnell und man konnte an den einzelnen Spielstationen förmlich die Anspannung spüren, mit der die Kinder zum Wettkampf antraten. Auffallend beim diesjährigen Spielefest war der hohe Anteil an Kleinkindern unter den Aktiven, die mit Unterstützung ihrer Eltern und Großeltern auf den Parcours gingen. Zeichnet sich hier ein Generationswechsel ab?

 

 

... und immer wieder: viel Spaß in der Hüpfburg

 

20170826-Spielefest-4

 

Weitere Fotos hierzu finden Sie im Fotoalbum


22.04.2017: Vorbereitung Maiansingen

... und weiter geht’s! Es ist schon toll, was der VVR für die Rheidter Gemeinschaft leistet! Bereits im ersten Quartal dieses Jahres wurden zahlreiche Aktionen durchgeführt, die das Erscheinungsbild des Ortes erheblich steigern.

Nachdem der VVR-Spielplatz in den letzten Wochen mit viel Einsatz (und auch erheblichen finanziellen Mitteln) aufgehübscht wurde, haben die VVR-ler nun die Anlage an der Treppe zum Rheidter Werth für das Maiansingen vor- bereitet. Seit Jahren schon zeichnet der VVR verantwortlich für die Pflege und Bepflanzung der Anlage, die am 30. April wieder viele Rheidter Bürgerinnen und Bürger zum traditionellen Maiansingen locken wird (Beginn: 19:00h).

Unter Beteiligung vieler Ortsvereine wird dann der Wonnemonat Mai “herbeigesungen”. Auf dem Marktplatz findet die Veranstaltung anschließend ihre Fortsetzung, die gewöhnlich bis tief in die erste Mainacht dauert.

 

... der Mai kann kommen!

20170422-maiansingen-werth-reinigen

 


17.04.2017: Ostereiersuche vor “vollem Haus”

Der VVR hatte zur diesjährigen Ostereiersuche eingeladen und viele kamen! Die Organisatoren richteten sich wegen des durchwachsenen Wetters am Montagmorgen  schon darauf ein, jeden Besucher persönlich per Handschlag begrüßen zu können. Doch wer sich auf eine geruhsame Veranstaltung einrichtete, wurde eines besseren belehrt. Pünktlich um 11:00h konnte der 1. Vorsitzende HaJo Klein zahlreiche Gäste aus nah und fern begrüßen, darunter auch viel kommunale  Politikprominenz. Bereits vor Freigabe der Suchareale bildeten sich lange Schlangen vor der “Hasenwiese” und dem “Zauberwald”, wo die Osterhasen Kurt (Blank) und Jürgen (Krebs) jede Menge Eier versteckt hatten, die gegen schöne Preise am Stand der Kreissparkasse Köln eingetauscht werden konnten.

Besonderes viel Lob und Anerkennung erhielt der VVR auch für die “Frischzellenkur”, die dem Spielplatz in den Wochen vorher verpasst wurde. So wurden ein halbes Dutzend neue Spielgeräte und Sitzgruppen installiert, was die sowieso schon hohe Attriativität des vereinseigenen Spielplatzes nochmals erheblich gesteigert hat. Wir danken an dieser Stelle allen Sponsoren und Helfern (und Petrus), ohne die eine Veranstaltung dieser Art und Größenordnung nicht mehr denkbar wäre.

 

... Osterhase Jürgen begrüßt die Besucher

20170417-ostereiersuche-1

 

Weitere Fotos hierzu finden Sie im Fotoalbum


 

01.04.2017: Neue Sitzgruppe auf dem VVR-Spielplatz

Fleißig wie die Heinzelmännchen gehen die VVR-ler ans Werk. Nachdem am letzten Wochenende bereits einige neue Spielgeräte installiert wurden, stand jetzt die Installation neuer Sitzgruppen im Mittelpunkt. Diese mussten natürlich fest verankert werden, was einen erheblichen Aufwand bedeutete. Grund dafür war zu einem die natürliche Bodenbeschaffenheit, die vorwiegend durch rheinischen Kiesel bestimmt wurde. Zum anderen stieß man bei den Grabungsarbeiten immer wieder auf Betonfundamente, denen nur mit Planierraupe zu Leibe gerückt werden konnte. Erst nachdem die Altlasten beseitigt waren, konnte man die neuen Sitzgruppen aufbauen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Die Rheidter Bürger und Bürgerinnen (und Besucher aus nah und fern) dürfen sich auf Ruhepausen in tollem Ambiente freuen!

 

... die erste Sitzprobe: bestanden!

 

20170401-spielplatz-sitzgruppe-1

 


25.03.2017: Spielplatz Renovierung

Mit den ersten Sonnenstrahlen nahmen die Verschönerer auch ihre Aussenarbeiten auf. Im Mittelpunkt stand dabei der vereinseigene Spielplatz, der gründliche Änderungen erfuhr. So wurden ältere Spielgeräte abgebaut, um Platz zu schaffen für neues Gerät. Des weiteren wurden Fundamente gelegt für neue Sitzgruppen, die als nächstes installiert werden. Bereits während der Arbeiten konnten die VVR-ler feststellen, dass der Spielplatz schon jetzt in der Frühphase des Jahres von zahlreichen Familien mit ihren Kindern genutzt wird. Es ist zu erwarten, dass der Platz nach der Neugestaltung noch mehr Besucher anlocken und sich zum beliebten Picknickplatz für die Rheidter Familien entwickeln wird. Bleibt nur zu hoffen, dass die Neuinstallationen nicht wieder - wie in der Vergangenheit leider des öfteren geschehen - Objekt mutwilliger Beschädigungen werden.

 

... akribische Vorbereitung beim Aufbau eines neuen Spielgerätes

 

20170325-spielplatz


24.03.2017: Jahreshauptversammlung

Das neue Geschäftsjahr startete traditionsgemäß mit der Jahreshauptversammlung. Am 24.03.2017 fanden sich erfreulich viele Interessierte im Vereinslokal “Lüches” ein, um das Wesentliche aus dem vergangenen Jahr und den Planungen für das neue Geschäftsjahr zu erfahren.
Nachdem dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt wurde, standen die Neu- bzw. Wiederwahlen für die kommende Amtsperiode an. Der 1. Vorsitzende HaJo Klein sowie die 1. Geschäftsführerein Bettina Sebaldt erklärten sich bereit, ihr Amt auch in den nächsten zwei Jahren weiter zu führen, in den geschäftsführenden Vorstand wurde als 2. Kassierer Walter Mülhausen berufen.
Auch die zur Wahl anstehenden bisherigen Beisitzer erklärten  sich allesamt zur weiteren Mitarbeit bereit. Als neues Vorstandsmitglied konnte Franz Schellenberger gewonnen werden. HaJo Klein dankte allen Mitgliedern für die harmonische und effektive Zusammenarbeit und richtete seinen Dank auch an die Rheidter Geschäftsleute, ohne deren Unterstützung die Vereinsarbeit in dieser Form nicht zu leisten wäre.

 

 

2017-JHV-1

v.l.n.r:
vorne: Alfred Hippler, Moni Spiess, Claudia Schäfer, Madeleine Kikillus
hinten: Harald Mutke, Franz Schellenberger, Walter Mülhausen, Patrick Felsko, Bettina Sebaldt, Hajo Klein

 


22.03.2017: Brunnensäuberung

Der Brunnen am Ortseingang wurde zum Frühlingsanfang einer aufwändigen Radikalkur unterzogen.
Da man mit dem Hochdruckgerät kaum etwas gegen den äußerst hartnäckigen Belag aus- richten konnte, setzte unser “Brunnenmeister” Werner Dahl einen Sandstrahlreiniger ein.
Doch wer denkt, dass es hiermit nur eine Sache von wenigen Minuten wäre, dem Brunnen wieder zu neuem optischen Glanz zu verhelfen, sah sich getäuscht. Quadratzentimeter für Quadratzentimeter musste bearbeitet werden; bei der großen Innenfläche bedeutete das einen gewaltigen Zeitaufwand. Auf dem Bild links läßt sich deutlich der Unterschied von vorher zu nachher erkennen. Das Bild rechts zeigt den Brunnen nach dem “Vollbad”.

Unserem Vereinskameraden Werner Dahl einen herzlichen Dank für die geleistete Arbeit!

 

20170325-Brunnen


26.02.2017: VVR im Karneval

Zum Sessionshöhepunkt konnten die VVR-Wagenbauer ein optisch und technisch einwandfreies Gefährt an den Start schicken.
Nach wochenlangen Umbauarbeiten reihte sich die rote VVR-Kutsche, die von zwei rassigen Schimmeln gezogen wurde, in der Zugmitte ein. Pünktlich um 12:11h setzte sich der närrische Lindwurm in Bewegung. Schon vor dem Start zeigte sich auf den Gesichtern aller Kutscheninsassen und Weggefährten eine große Vorfreude und Spannung auf das, was die zahlreichen Narren am Wegesrand zu bieten haben. Die äußeren Bedingungen waren bestens, was natürlich wesentlich dazu beigetragen hat, dass sowohl die etwa 1.000 aktiven Zugteilnehmer als auch das närrische Volk an der sechs Kilometer langen Paradestrecke von der ersten Minute an in beste Karnevalsstimmung versetzt wurden.

 

    ... rut de Kutsch un wieß de Päd, schön, dat dat de VVR su mät

 

20170226-karneval-008

 

Weitere Fotos hierzu finden Sie im Fotoalbum


28.01.2017: Fest der Älteren Bürger

Das neue VVR-Vereinsjahr wurde mit dem “Fest der Älteren Bürger” stimmungsvoll eingeläutet. Nach Begrüßung durch den Vorsitzenden HaJo Klein und Bürgermeister Stefan Vehreschild boten im vollbesetzten Festsaal “Lüches” lokale Stimmungsgaranten ein grandioses Programm, das den vielen Gästen einen kurzweiligen Nachmittag bescherte. Selbstverständlich gab sich auch der diesjährige Prinz Matthias I. mit seinem Gefolge die Ehre, sich dem närrischen Volk vorzustellen und trug mit seinen Einlagen wesentlich zum erfolgreichen Verlauf des Festes bei. Akrobatische Tanzvorführungen von den Blue Birds, die eindrucksvolle sportliche Demonstration der Abtsbergkickers mit ihren Rollatoren, die  Büttenrede des Theatervereins, der “Landei”-Sketch der Frauengemeinschaft sowie die musikalischen Beiträge des MGV und des Akkordeonclubs bildeten weitere Höhepunkte der Veranstaltung.

Dank der hervorragenden Organisation durch die Familie Benno Salloth sowie der reibungslosen Tagesbewirtung durch das Team um Petra Wirtz konnte der VVR wieder einmal mehr eindrucksvoll seine Leistungsfähigkeit und Bürgernähe unter Beweis stellen.

 

    ... der Elferrat im triumphalen Einzug in den Festsaal Lüches

 

20170128-fest-der-alteren-Burger-1a

 

Weitere Fotos hierzu finden Sie im Fotoalbum


19.11.2016: Weihnachtsmarkt
Das Konzept scheint aufzugehen: nun schon zum dritten Male veranstaltete der Ortsring den Weihnachtsmarkt im Rheidter Ortszentrum. Es ist festzustellen, dass sowohl die Anzahl der Aussteller als auch die der Besucher von Jahr zu Jahr zunimmt. Wie in den Jahren zuvor, hatte auch  der VVR mit seiner “Bratwursterei” am Marktplatz Stellung bezogen. Die leckeren Grillwürste erfreuten sich während der gesamten Marktzeit regen Zuspruchs, die VVR-Helfer waren permanent damit beschäftigt, den  Heißhunger der Besucher zu stillen. Neben dem mittlerweile vielfältigen Angebot der anderen Ortsvereine (u.a. Knoblauchchampignons, Reibekuchen, geräucherte Forellen und Bratkartoffeln) erfreut sich die leckere VVR-Bratwurst immer noch ungebrochen großer Beliebtheit.
Besonders stimmungsvoll präsentierte sich der Markt in der Abenddämmerung, als an allen Ständen die Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet wurde und der Weihnachtsbaum im weihnachtlichen Glanz erstrahlte - ein Bild, wie von Pieter Breughel gemalt!

    ... das bewährte VVR-Serviceteam steht bereit

 

2016-vvr-weihnachtsmarkt-1a

 


14.10.2016: Goldhochzeit Hermann-Josef und Wilma Thiebes
Manch unbeteiligter Passant fragte sich verwundert am Freitagabend wegen der großen Menschen- ansammlung auf dem Rheidter Marktplatz, ob die Kirmes immer noch andauert! Nein, der Grund war ein anderer - unser langjähriges Vorstandsmitglied Hermann-Josef und seine Gemahlin Wilma feierten ihre Goldhochzeit! Aus diesem Anlaß trafen sich zahlreiche  Vertreter der Ortsvereine und Freunde der Familie, um in einem gemeinsamen Festzug in die Vogelsangstraße zu ziehen. Das Brautpaar ist seit Jahrzehnten fester und unverzichtbarer Bestandteil des Rheidter Gesellschaftslebens und das musste natürlich gebührend gewürdigt werden. An der festlich geschmückten Jubiläumsstätte zeigte sich das Ehepaar Thiebes mit seinen Familienangehörigen bestens für einen imposanten Abend vorbereitet.
Zwischen zahlreichen Vorträgen nahmen die Jubilare frohgelaunt - und wohl auch mit etwas Rührung - in einem nicht enden wollenden Andrang die zahlreichen Glückwünsche entgegen, darunter natürlich auch die des VVR, dem das Ehepaar seit langem in Treue verbunden ist.

Der VVR dankt dem Jubelpaar für den schönen Abend und wünscht Euch, liebe Wilma und lieber  Hermann-Josef, noch viele gemeinsame Jahre im Kreise eurer Familie und Freunde.

    ... VVR-Exprinz Wolfgang Hopp gratuliert VVR-Exprinz Hermann zum Jubiläum

    2016-goldhochzeit-Thiebes


20.08.2016: VVR-Kinder-Olympiade auf dem Rheidter Werth
Bei hervorragenden äußeren Bedingungen traten dreihundert Kinder zum Mehrkampf auf dem VVR- Spielplatz am Rheidter Werth an. Nach Begrüßung durch den 2. Vorsitzenden Wolfgang Hopp und die stellvertretende Bürgermeisterin Hildegard Seemayer wurde der Parcours für die kleinen Athleten freigegeben. Angefeuert von ihren Eltern und Freunden kämpfte der Olympia-Nachwuchs mit großem Ehrgeiz und vollem Einsatz um die Punkte, die an den verschiedenen Spielstationen vergeben wurden. Vor vollbesetztem “Stadion” zeigten die Sportler erstaunliche Leistungen, so dass alle Kinder auf das Siegertreppchen kamen und für ihre Leistungen fürstlich belohnt wurden. Erfreulicherweise verliefen auch die  anschließenden Dopingkontrollen ohne Beanstandung. Viele Eltern dankten persönlich den Organisatoren und Helfern für die rundum gelungene Veranstaltung.

    ... Sponsoren und Funktionäre bei der Eröffnung

20160820-spielefest-1a

 

Weitere Fotos hierzu finden Sie im Fotoalbum


03.07.2016: Sommerfest VVR-MGV: Licht und Schatten
Zum diesjährigen gemeinsamen MGV-VVR-Sommerfest zunächst das weniger erfreuliche Résumée: gemessen an dem vielfältigen Angebot ließ die Besucherzahl doch etwas zu  wünschen übrig. Ob es an Parallelveranstaltungen (Mittags) oder dem sehr wechselhaften Wetter am Nachmittag lag oder ob andere Gründe dazu beitragen haben, ist noch näher zu analysieren.

Nun zur Positivliste: mit einer tollen Mischung aus dem Hitrepertoire der letzten Jahrzehnte gestalteten die Jungs der Band die Drei.1 den ersten Teil des Festes. Von der ersten Minute an ging das Publikum begeistert mit und zögerte auch nicht lange, sich stimmlich in die Songs einzubringen. Zugegeben: bei den englischen Songs haperte es noch etwas mit den Texten, bei den deutschen und besonders den kölschen Liedern waren die vielen Begleitstimmen laut und deutlich wahrnehmbar. Erst nach einigen Zugaben durften die Drei.1 schließlich nach drei Stunden Hitpower von der Bühne runter. Bereits während der Vorstellung erhielten die Organisatoren ausschließlich Lob für die gute Bandauswahl, was nach den Schlussakkorden gerne an die Musiker weitergegeben wurde. Man wurde sich bereits auf der Bühne einig, dass man auf beiden Seiten für weitere gemeinsame Aktionen gerne bereit sei. Vielen Dank auch hier an der Stelle nochmal an Drei.1 für den tollen Auftritt.

Den Nachmittagsreigen eröffneten dann die Chöre des MGV. Es zeigte sich schnell, dass die neue Chorleiterin Lisa Müller der SING-SWING-Gruppe bereits ihren Stempel aufgedrückt hat. Mit einer guten Songauswahl und ebenso guten stimmlichen Abstimmung konnte der Chor die Zuhörer voll überzeugen und erste Eindrücke der neuen Ära vermitteln. Schwer zu  kämpfen hatten anschließend die übrigen Chöre des MGV. Immer wieder mischten sich kurzzeitige Regenschauer in die Gesangsvorträge. Mit ihren schwungvollen Darbietungen gelang es den Chören jedoch, die Zuhörer immer wieder in ihren Bann zu ziehen und von den unerfreulichen Regengüssen abzulenken.

Den musikalischen Abschluss der Veranstaltung übernahm in altbewährter Manier - und mittlerweile schon traditionell - unser Vereinskamerad Thomas Lindner mit seiner Band.

    ... locker vom Hocker mit den Hits von den Drei.1

20160703-sommerfest-1a

 

Weitere Fotos hierzu finden Sie im Fotoalbum


18.06.2016: Schmierfink und Co. auf dem Spielplatz
Es ist mal wieder soweit! Sehr zum Ärger des VVR und auch vieler Spielplatzbesucher haben sich einige Jugendliche einmal mehr unrühmlich auf der VVR-Anlage verewigt.
Was die VVR-ler mit viel persönlichem Einsatz und einer Menge Geld zum Wohle der Rheidter Bürger in Ordnung  halten, wird mit solchen unsinnigen Aktionen innerhalb weniger Stunden zunichte gemacht. Es zeugt nicht gerade von guter Kinderstube, wie mit  Spielgeräten, die für die Kleinsten gedacht und angeschafft wurden, umgegangen wird. Vermutlich waren unter den Verursachern auch einige,  die selbst als Kind die Spielgeräte genutzt haben.

Es zeugt auch nicht gerade von großer Intelligenz, wie sich die Schmierfinken hier betätigt haben. Es sind eindeutige Hinweise zu erkennen, die auf eine Schule schließen lassen. Der VVR wird diesen  Spuren nachgehen und die Verursacher ggfs. zur Verantwortung ziehen. Wir danken zudem den Rheidter Mitbürgern, die dem VVR ebenfalls vielversprechende Hinweise auf die Verursacher geben konnten.

    ... eine verheißungsvolle Spur zu den Schmierfinken

2016-vandalismus


23.04.2016: VVR und KSK Köln kümmern sich
Der VVR nimmt Fahrt auf! Die ersten Freiluftaktionen im neuen Jahr dienten der Aufbereitung der Anlagen am Rheidter Werth sowie der Aktivierung des Brunnens am Ortseingang. Erfreulicherweise hatten sich überdurchschnittlich viele Helfer eingefunden, so dass die Arbeiten zügig vorangingen. Am Rheidter Werth wurde das Veranstaltungsgelände für das Maiansingen vorbereitet, des weiteren wurde der VVR-Spielplatz auf Vordermann gebracht. Tonnen von altem Sand wurden entsorgt, der ganze  Spielplatz sowie die Sandkästen wurden mit neuem Material aufgefüllt. Sehr erfreut zeigte sich der VVR über die Spende der KSK Köln. Die KSK-Vertreter Thomas Langenbach und Heinz Siewert überreichten dem 1.  Vorsitzenden HaJo Klein einen sehr großzügigen Scheck, mit dem der VVR die Anschaffung eines neuen Spielgerätes bewerkstelligen wird. Vielen Dank an die Helfer und die KSK Köln für den gelungenen Start in die “open air-Saison.

    ... die “VVR-Kraftsportler” mit vollem Eifer bei der Sache

20160423-spielplatz-1a


28.03.2016: Ostereiersuche
Knapp an der Katastrophe vorbei - mit Volldampf zum Erfolg! So könnte man kurz in einem Satz die diesjährige Ostereiersuche des VVR beschreiben. Unheilvolle Wetterprognosen mit Sturmböen und Regenschauern veranlassten die Verantwortlichen des VVR und der Kreissparkasse Köln beim Aufbau am frühen Morgen immer wieder sorgenvolle Blicke nach “oben” und auf die Zugangswege zum Rheidter Werth zu werfen. Die Rheidter Bürger ließen sich jedoch in ihrem bekannten Optimismus nicht abschrecken und kamen zu Hunderten zum Spielplatz - und Hunderte blieben und wurden fürstlich  belohnt! Links und rechts von Rheidt zogen schwere Regenwolken vorbei, doch der Veranstaltungsort blieb von den angekündigten Wetterunbilden verschont! Schon zu Beginn konnte der 1. Vorsitzende HaJo Klein die Vertreter von CDU, SPD und FDP und zahlreiche Kinder mit ihren Familien  begrüßen. Nach dem Startschuß stürmten die Kinder, angeführt von Osterhäsin Claudia und Osterhasen Kurt, zu den Sucharealen “Zauberwald” und “Häschenwiese”, um die begehrten Ostereier zu suchen. Die “Beute” konnte anschließend gegen wertvolle Preise getauscht werden, die von der Kreissparkasse Köln sowie Rheidter Geschäften gestiftet wurden.
Nicht nur vor den Eingängen zu den Sucharealen bildeten sich lange Schlangen, sondern auch an der Waffelbude (Motto: heißeste Waffel in NRW!!) sowie an der Kaffee- und Wurstbude standen die Gäste geduldig an. Die zügige  Bedienung und reibungslose Abwicklung ließ jedoch keinen Unmut  aufkommen! Im Gegenteil: während der ganzen Veranstaltung schwebte eine tolle Atmosphäre über dem Spielplatz, so dass vielfach sogar darum gebeten wurde, die Veranstaltung zu verlängern. Ein tolles Kompliment für die Verantwortlichen vom VVR und der KSK mit ihren Helfern! Es sei an dieser Stelle nochmals allen gedankt, die zu diesem Erfolg  beigetragen haben. Ein großes Dankeschön auch an die Rheidter  Bevölkerung, die diese Veranstaltung fest in ihrem Jahreskalender  eingetragen hat.

    ... Osterhase Kurt und Häsin Claudia sind vielgefragte Hauptdarsteller

20160328-ostereiersuche-1a

Weitere Fotos hierzu finden Sie im Fotoalbum


18.03.2016: VVR Jahreshauptversammlung
Erfreulich gut besucht war die diesjährige Jahreshauptversammlung im Vereinslokal “Lüches”. Rechnet man die Mitglieder hinzu, die normalerweise immer regelmäßig an den Vereinssitzungen teilnehmen, bei der Jahreshauptversammlung diesmal aber krankheitsbedingt passen mussten, hätten wir sogar ein Rekordergebnis verzeichnen können! Nach der Eröffnung durch den 1. Vorsitzenden HaJo Klein folgten die Berichte der Geschäftsführerin Bettina Sebaldt sowie des Kassierers Benno Salloth.  Nachdem die Kassenprüfer die ordnungsmäßige Kassenführung bestätigt hatten, wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Als nächstes stand die Neuwahl des Vorstands an, die traditionell den Höhepunkt einer jeden Jahreshauptversammlung bildet und auch beim VVR mit Spannung erwartet  wurde. Was der 2. Vorsitzende Manfred Dorschler bereits seit längerem angekündigt hatte, setzte er nun in die Tat um: er macht Platz für einen Jüngeren. Der Vorstand zeigte Verständnis für das Anliegen und dankte  Manni für seine jahrelange vorbildliche und unermüdliche Mitarbeit. Manni Dorschler sicherte zu, als Beisitzer weiterhin mit Rat und Tat zur Verfügung zu stehen. In der anschließenden Neuwahl erklärte sich  Wolfgang Hopp, der schon seit Jahren den Verein unterstützt und vielen  Rheidter Bürgern noch als Karnevalsprinz (für den VVR, anno 2009) in  bester Erinnerung sein dürfte, bereit, die Nachfolge anzutreten, was von den Anwesenden mit viel Applaus zur Kenntnis genommen wurde. Der  Vorschlag wurde einstimmig angenommen.
Zwei weitere langjährige und zuverlässige Vorstandsmitglieder kündigten ihren Abschied als Beisitzer an: Heidi und Frank Hedrich werden in absehbarer Zeit den Wohnort wechseln, erklärten sich jedoch bereit, bis zum Umzug dem Verein als aktive Mitglieder bei diversen Aktivitäten weiterhin zur Seite zu stehen. Neu als Beisitzer konnten Achim Apelt, Werner Bolle und Jürgen Krebs gewonnen werden, die den Anwesenden aus diversen gemeinsamen Aktivitäten bereits bekannt waren und freudig im Vorstand begrüßt wurden. HaJo Klein sprach allen Anwesenden seinen herzlichen Dank für die geleistete Arbeit aus und hofft auf weitere zwei produktive und harmonische Jahre. Mit der Vorschau auf das kommende Geschäftsjahr durch den 1. Vorsitzenden und der Aufnahme diverser Anträge, die in den nächsten Vorstandssitzungen abgestimmt werden, endete der offizielle  Teil der Jahreshauptversammlung, was aber die meisten Mitglieder nicht davon abhielt, einige Punkte anschließend nochmals in längeren Gesprächen untereinander ausführlicher zu behandeln.

 

    ... auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit

2016-JHV-Vorstand-1a


07.02.2016: VVR im Karneval
Die spannende Frage der Organisatoren vor Zugbeginn war: spielt Petrus mit? Und er hat mitgespielt! Kurz vor dem Start des Rheidter Sonntagszugs hörten die leichten Nieselschauer auf und über 900 Zugteilnehmer setzen sich pünktlich in Bewegung. Die zahlreichen Zuschauer an der Zugstrecke  konnten die Regenumhänge und Schirme wieder einpacken und sich ungehindert dem närrischen Treiben hingeben. Über 30 prächtig gestaltete Großwagen und phantasievoll kostümierte Fußgruppen sorgten dafür, dass  das närrische Volk an der Strecke voll auf seine Kosten kam. Es ist schon erstaunlich und anerkennenswert, dass so viele privat organisierte Gruppen an dem Umzug teilnehmen und für hautnahe€ Stimmung sorgen und somit den Rheidter Karneval massgeblich bereichern. Natürlich war auch  der VVR wieder “mittemang” dabei und stellte mit seinem flammenden Fachwerkhaus einen der optischen Glanzpunkte dar. Ein Dankeschön auch an das Festkomitee für die perfekte Organisation und den reibungslosen Ablauf!

 

    ... unsere Wagenbauer nach dem letzten Hammerschlag

20160207-karneval-1a

 

Weitere Fotos hierzu finden Sie im Fotoalbum


16.01.2016: Tag der Älteren Bürger
Hunderte fesche Rheidter Mädchen und stramme Jungs im gereiften Alter nahmen die Einladung des VVR zum Fest der Älteren Bürger an und füllten den  Festsaal “Lüches” bis auf den letzten Platz. Mit Unterstützung der Rheidter Ortsvereine und dem diesjährigen Dreigestirn nebst Gefolge  hatte der VVR auch dieses Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt, das einen unterhaltsamen Nachmittag im Festsaal Lüches garantierte. Mit einem gelungenen Programm-Mix aus musikalischen und tänzerischen Darbietungen sowie karnevalistischen Vorträgen kamen die Gäste schnell in Stimmung.
Die perfekte Vorbereitung und Organisation durch die Teams um Benno Salloth jun. und Petra Wirtz  trug ebenfalls dazu bei, dass die erste Großveranstaltung des VVR im neuen Kalenderjahr als voller Erfolg verbucht werden kann.

    ... viel Lob für das Engagement des VVR von höchster Stelle

20160116-tag-der-alteren-1a

 

Weitere Fotos hierzu finden Sie im Fotoalbum


26.11.2015: VVR stellt Weihnachtsbaum auf
Mit geballter Manneskraft und maschineller Unterstützung durch die Firma MOBAU-Klein haben die VVR- ler dem Ortseingang von Rheidt einen weihnachtlichen Anstrich verpasst. Wie in jedem Jahr, so wurde auch diesmal im Brunnen an der Marktstrasse ein Weihnachtsbaum aufgestellt, der im Ortsbild von Rheidt einen imposanten Lichtblick darstellt. Gerne würde man den Baum auch mit echten Lichtern schmücken; die Erfahrung aus vorherigen Jahren hat jedoch gezeigt, dass diese gerne als Zielscheiben von Wurfgeschossen jeglicher Art genutzt werden, so dass man notgedrungen darauf verzichten muss, den Baum auch abends im stimmungsvollen Lichterglanz erstrahlen zu lassen. Schade, dass durch Vandalismus immer wieder die Bemühungen des VVR zunichte gemacht werden!

 

20151126-weihnachtsbaum-1


21.11.2015: VVR beim Weihnachtsmarkt
Nach der sehr guten Resonanz im Vorjahr hat der Ortsring die Rheidter  Bevölkerung wieder zum Weihnachtsbaum-Erleuchten eingeladen. Der gute Zuspruch hatte sich wohl auch bei den Ausstellern rumgesprochen, so dass der diesjährige Markt um ein gutes Dutzend zusätzlicher Stände erweitert werden konnte. Viele Besucher machten von dem reichhaltigen und qualitativ guten Angebot Gebrauch und besorgten die ersten Weihnachtsgeschenke. Selbstverständlich standen die Rheidter Vereine  parat, um den Besuchern eine solide Grundlage für eine ausgiebige Shopping-Tour zu garantieren. So auch der VVR, der mit seinen leckeren Bratwürsten von der Metzgerei Knein wieder zahlreiche Besucher an den  Stand locken konnte und mit viel Lob bedacht wurde. Pünktlich um 18:00  Uhr erstrahlte der Weihnachtsbaum im feierlichen Lichterglanz, das anschließende gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern sorgte für eine erste Einstimmung auf die kommenden Wochen.

 

    ... hoher Besuch am VVR-Würstchenstand

20151124-weihnachtsmarkt-1a


15.11.2015: VVR beim Volkstrauertag
Der Ortsringsvorsitzende Matthias Volberg freute sich über die zahlreichen Besucher, die am diesjährigen Volkstrauertag zum Ehrenmal kamen, um der Toten der beiden Weltkriege zu gedenken. Besonders vor dem Hintergrund der jüngsten Attentate in Paris mit vielen unschuldigen Opfern hob er in seiner einfühlsamen Rede die Bedeutung des Friedens für die Weltbevölkerung hervor.
Die musikalischen Beiträge des MGV und der Bläsergruppe sowie die Fahnenabordnungen der größeren Rheidter  Ortsvereine verliehen der Veranstaltung einen feierlichen, dem Anlass entsprechenden würdigen Rahmen.
Vielen Dank an dieser Stelle an unseren Vereinskameraden Mario Pauly, der als Fahnenträger seit Jahren  bei dieser traditionellen Veranstaltung den VVR repräsentiert.

 

20151115-volkstrauertag-1a


09.10.2015: VVR-Beteiligung an Rheidter Kirmes
Begünstigt durch die guten äußeren Bedingungen kann die Rheidter Kirmes wieder einmal auf die Habenseite gebucht werden. Nicht nur die Schausteller konnten zufrieden sein, auch die Verpflegungsstände der beteiligten Vereine waren gut besucht. Das bedeutete für die Helfer natürlich wieder vollen Einsatz rund um die Uhr.
Eröffnet wurde die Kirmes traditionell mit dem Faßanstich durch den Bürgermeister an der Bude der  Feuerwehr, die in der kommenden Karnevalssession den Prinzen stellt. Nicht minder schwungvoll war der anschließende Auftritt der “Funky Marys”, die mit frecher kölscher Schnauze schnell das Publikum zum Schunkeln und Mitsingen animierten.
Am Samstagnachmittag ging es im Programm weiter mit dem mittlerweile schon traditionellen Kirmeslauf, wobei sich diesmal das Team der Laachdüvje gegen acht weitere Mannschaften durchsetzen konnte. Der Sonntagnachmittag war den Familien vorbehalten, der Sonntagabend stand im Zeichen des “Fußballknallers” Deutschland gegen Georgien.

 

      ... VVR-ler ausnahmsweise mal als Kirmesbesucher

 

20151010-kirmes-1a

23.08.2015: VVR gratuliert Bürgerverein Niederkassel
Einen Freundschaftsbesuch beim Bürgerverein Niederkassel hat der VVR-Vorstand, vertreten durch den 2. Vorsitzenden Manni Dorschler und die Geschäftsführerin Bettina Sebaldt, abgestattet. Anlaß war das 40-jährige Vereinsjubiläums des Nachbarvereins. Selbstverständlich kam der VVR nicht mit leeren Händen, was der Niederkasseler Vorsitzende Thomas Schreitz wohlwollend zur Kenntnis nahm.
Auch der Vorschlag Manni Dorschlers, vielleicht mal eine gemeinsame Aktion zu starten, stieß auf große Resonanz, da der Bürgerverein Niederkassel (genauso wie auch der VVR) sich freuen würde, bei bestimmten Anlässen etwas mehr Unterstützung durch freiwillige Helfer zu erhalten. Auch wenn die traditionellen Vereine vor allem bei der Jugend wenig Anziehungskraft ausstrahlen und auch nicht unbedingt im Licht der Öffentlichkeit stehen, sollte man nicht vergessen, dass die aktiven Mitglieder der städtischen Bürgervereine sehr viel Zeit, Herzblut und Aufwand in die vielfältigen Aktionen stecken, von denen alle Bürger der verschiedenen Ortsteile profitieren.   

 

    ... die Gratulanten mit freundlichem Gruß vom VVR

20150823-gratulation-bürgerverein-niederkassel


08.08.2015: VVR-Spielefest

Am letzten Ferienwochenende war es wieder soweit ... der VVR hatte zur jährlichen Kinderolympiade auf den Spielplatz am Rheidter Werth eingeladen und hunderte Athleten haben unter lautstarker Unterstützung durch ihre Familienangehörigen den Parcours erfolgreich bewältigt. Auch nach 25 Jahren hat dieses Ereignis nichts von seiner Attraktivität eingebüßt. Mit Unterstützung der Kreissparkasse Köln, die auch dieses Jahr wieder mit vielen Helfern beteiligt war, konnte der VVR den Rheidter Bürgern einen erlebnisreichen und spannenden Familientag bieten, wobei Jung und Alt voll auf ihre Kosten kamen. Nicht nur die zahlreichen Preise, die an die jungen Sportler verteilt wurden, sorgten für glückliche Gesichter; auch die Eltern und Opas und Omas konnten bei bester Bewirtung einen entspannten Nachmittag verbringen. Viele lobende Worte der Besucher für die Organisatoren und Helfer waren eine nette Anerkennung für den reibungslosen und harmonischen Ablauf des Festes.

 

      ... die Lokalmatadoren im spannenden Dreikampf

2015-spielefest-3

 

Weitere Fotos hierzu finden Sie im Fotoalbum


28.06.2015: Gemeinsames Sommerfest VVR-MGV

Zum ersten gemeinsamen Sommerfest hatte der VVR zusammen mit dem MGV die Rheidter Bevölkerung auf den Marktplatz eingeladen. Bei fantastischen äußeren Bedingungen und einem tollen Programm ließen die Gäste nicht lange auf sich warten. Die international bekannte Maryland Jazzband eröffnete das Sommerfest mit einem musikalischen Frühschoppen vom Feinsten. Den Nachmittag gestalteten dann die Chöre des MGV sowie die Partyband um unseren Vereinskameraden Thomas Lindner. Hätten die Lärmschutzbestimmungen es erlaubt .... die Veranstaltung wäre bei dieser Superstimmung vermutlich erst um Mitternacht zu Ende gegangen!

      ... die Klarinette wird warmgespielt

2015-sommerfest-4

 

Weitere Fotos hierzu finden Sie im Fotoalbum


16.05.2015: Renovierung der Spielgeräte
Anhaltend trockenes Wetter veranlasste zur Hoffnung, dass man nun mit der ersten größeren Pflegeaktion dieses Jahres starten könnte. Tatsächlich trafen sich einige VVR-ler am letzten Freitag auf dem Spielplatz am Rheidter Werth, um an den Spielgeräten die alte Farbe abzuschleifen und den Start freizugeben für einen Neuanstrich. Erfreulicherweise groß war die Anzahl der Helfer, die sich dann am Samstag, mit Pinsel und Farbe ausgerüstet, an der Anstreichaktion beteiligt haben (wobei besonders die hohe Frauenquote hervorzuheben ist!).
Der Spielplatz war zum Zeitpunkt unserer Arbeiten auch ansonsten sehr gut besucht; viele Familien mit ihren Kindern und Fahrrad-Ausflügler konnten sich von der Fleißarbeit der VVR-ler überzeugen und zollten der Aktion große Anerkennung.

 

20150516_vvr_spielgeräte-streichen-1

 



30.04.2015: Maiansingen
Zum diesjährigen Maiansingen trafen sich die Rheidter Bürger am Vorabend des 1. Mai am Rheidter Werth, unter ihnen auch viele VVR-Vertreter. Auch dieses Jahr hatte der VVR den Veranstaltungsort wieder auf Vordermann gebracht, so dass sich die Besucher von dem gepflegten Ambiente schon in Frühlingsstimmung versetzen lassen konnten. Etwas getrübt wurde die Stimmung jedoch durch das wenig frühlingshafte Wetter. Umso kräftiger ertönte  dann das gemeinsame Abschlußlied “Der Mai ist gekommen”, verbunden mit der Hoffnung, daß der Frühling sich von diesem musikalischen Willkommensgruß überzeugen läßt und nun tatsächlich Einzug hält.

 

2015-vvr-maiansingen-1

 


06.04.2015: Ei, Ei, Ei - tolle Eierei am Rheidter Werth

Bunte Eier - dicke Eier - VVR-Ostereier: einen Steigerung zum Wort “Ei” ist kaum noch möglich! Trotz des unbeständigen Wetters kamen Hunderte Kinder, um das “verlorene Ei” auf dem VVR-Spielplatz am Rheidter Werth zu suchen. Sehr zur Freude des VVR und der Kreissparkasse Köln, die zu dieser Veranstaltung eingeladen hatten, hatten sich viele  Rheidter Familien den Ostermontag freigehalten, um einen spannenden Nachmittag am beliebten VVR-Spielpatz zu erleben. Die Organisatoren Bettina Sebaldt (VVR) und Wolfgang Hopp (Kreissparkasse Köln) mit ihren Mannschaften hatten alle Hände voll zu tun, um den Ansturm zu bewältigen. So mussten sehr zum Leidwesen der Besucher die Damen in der Waffelbude (Brigitte Hopp und Hildegard Seemayer) schon nach der Hälfte der Zeit bekennen, dass die Rohmasse “Teig” sich dem Ende zuneigte. Auch Expresso und Cappuccino an der neu installierten “Kaffebud” fanden reißenden Absatz, vor der Grillstation waren trotz zügiger Lieferung lange Schlangen festzustellen. Ganz zu schweigen von den Kindern, die nach erfolgreicher Eiersuche einen der vielen tollen Preise einheimsen konnten, die von der Rheidter Geschäftswelt gespendet wurden. Vielen Dank an die Rheidter Bevölkerung und die Helfer des VVR und der KSK Köln für diesen tollen Ostermontag.

 

    ... ”Neu”-Osterhäsin Simone (Amrein) mit altbekannten Gästen

 

2015-osteriersuche-1

 

Weitere Fotos hierzu finden Sie im Fotoalbum


27.03.2015: Jahreshauptversammlung

Reibungslos ging die diesjährige Jahreshauptversammlung über die Bühne. Nach Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden HaJo Klein erstattete Geschäftsführerin Bettina Sebaldt Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr, in dem alle Aktionen des VVR im abgelaufenen Geschäftsjahr durchweg als sehr gelungen bewertet wurden. Anschließend erfolgte der Kassenbericht durch Benno Salloth, dem die Kassenprüfer  K.R. Reus und Marco Schäfer eine ordnungsgemäße Kassenführung bescheinigten. Der Vorschlag zur Entlastung wurde einstimmig angenommen. Ein weiterer Höhepunkt der Sitzung waren die anschließenden Neuwahlen, wobei man natürlich besonders auf die Positionen im geschäftsführenden Vorstand gespannt war. Der 1. Vorsitzende HaJo Klein, die 1. Geschäftsführerin Bettina Sebaldt und der 2. Kassierer Norbert Braun stellen sich für weitere 2 Jahre zur Verfügung, was seitens der anwesenden Mitglieder mit viel Beifall bedacht wurde. Als Beisitzer scheiden leider krankheits- bzw. berufsbedingt Werner Schmitz und Martin Silkenbäumer aus, dafür konnten Claudia Schäfer und Monika Spiess als neue Mitglieder für den erweiterten Vorstand gewonnen werden. Abschließend gab HaJo Klein einen Ausblick über das kommende Geschäftsjahr, in dem als neuer Höhepunkt das Sommerfest hinzu- kommt, das der VVR zusammen mit dem MGV veranstaltet.

 

    ... optimistische Blicke des neuen Vorstands

20150327-vvr-jhv


15.02.2015: VVR im Sonntagszug

Ein wolkenloser Himmel mit viel Sonnenschein lockte am Karnevalssonntag zehntausende Zuschauer an die Rheidter Zugstrecke. Klar, dass der VVR sich aktiv am Zug beteiligte. Unter dem Motto “Och, wie wor dat fröher schön” hatte der VVR ein fast naturgetreues  Fachwerkhaus aufgebaut. Die herrschaftlich kostümierten VVR-Jecken vervollständigten das historische Bild. Doch man musste gar nicht an die “guten, alten Zeiten” erinnern! Fantastische Fußgruppen und phantasievolle Zugwagen mit bestens gelaunten Jecken sorgten schnell für eine Superstimmung, die dem Karneval in Rio kaum nachstand.

 

    ... schmucke Mädchen und seriöse Herren repräsentieren den VVR im Rheidter Karneval

 

2015_karneval_1

 

Weitere Fotos hierzu finden Sie im Fotoalbum


17.01.2015: Fest der älteren Bürger

Das neue VVR-Vereinsjahr wurde mit dem “Fest der älteren Bürger” stimmungsvoll eingeläutet. Nach Begrüßung durch den Vorsitzenden HaJo Klein und Bürgermeister Stefan Vehreschild boten im vollbesetzten Festsaal “Lüches” lokale Stimmungsgaranten ein grandioses Programm, das den vielen Gästen einen kurzweiligen Nachmittag bescherte. Akrobatische Tanzvorführungen von den Blue Birds, die Gerichtsverhandlung mit dem Fanclub des 1. FC Köln (KFD), die Büttenrede eines vielbeschäftigten Vereinsmeiers (C.D. Waldt) sowie die musikalischen Beiträge des MGV und des Akkordeonclubs seien hier beispielhaft für die Höhepunkte der Veranstaltung erwähnt. Selbstverständlich gab sich auch das diesjährige Rheidter Dreigestirn unter Prinz Tobias II. mit seinem Gefolge die Ehre, sich dem närrischen Volk vorzustellen und trug mit seinen Einlagen wesentlich zum erfolgreichen Verlauf des Festes bei.

Dank der hervorragenden Organisation durch die Familie Benno Salloth sowie die reibungslose Tages- bewirtung durch das Team um Petra Wirtz konnte der VVR wieder einmal mehr eindrucksvoll seine Leistungsfähigkeit und Bürgernähe unter Beweis stellen. 

 

    ... prächtige Stimmung im “Lüches”

2015_tag-der-aelteren-1

 

Weitere Fotos hierzu finden Sie im Fotoalbum


22.12.2014: Knackige VVR-Würstchen auf dem Weihnachtsmarkt

Vom milden Herbstwetter begünstigt, lockte der diesjährige Weihnachtsmarkt viele Besucher auf den Marktplatz, wo die örtlichen Vereine und Geschäfte neben Musik und Leckereien natürlich auch Gelegenheit zur rechtzeitigen Beschaffung von Weihnachtsgeschenken boten. Auch die VVR-ler zeigten ihre vielfältigen Talente. So sorgten am Würstchenstand unsere Grillspezialisten rund um die Uhr dafür, dass die Marktbesucher in den Genuss der knackigen VVR-Bratwurst kamen; auch bei der musikalischen Gestaltung des Weihnachtsmarktes mischte der VVR aktiv mit. Punkt 17:00h wurden dann die Lichter am Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz “angezündet”. Das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern stellte einen weiteren  Höhepunkt der Veranstaltung dar und erzeugte bei vielen Gästen schon etwas  Vorfreude auf Weihnachten. Bis spät in den Abend herrschte an allen Ständen reger Betrieb, so dass die Veranstalter und “Betreiber” der Stände höchst zufrieden einen erfolgreichen Weihnachtsauftakt verbuchen konnten.       

 

    ... bestens gelaunte VVR-lerinnen versorgten die zahlreichen Marktbesucher mit der leckeren VVR-  Bratwurst

 

20141122_vvr-weihnachtsmarkt-1


10.10.2014: Kirmes: Menschenmassen in den Gassen

Runter vom Sofa - rein in’s Vergnügen! So lautete die Devise zur diesjährigen Rheidter Kirmes! Das Kaiserwetter sorgte nicht nur bei den Schaustellern für Hochstimmung, auch die Organisatoren wurden für ihre monatelange Vorbereitung belohnt. Selbstverständlich war der VVR wieder mit vielen Helfern an den Bierbuden und in der “Cafeteria” im Einsatz. Was im letzten Jahr noch als Experiment durchgeführt wurde, ist mittlerweile zu einer festen Größe der Rheidter Kirmes geworden - das vom VVR in gemeinschaftlicher Arbeit mit dem MGV und Hertha Rheidt am Marktplatz aufgestellte Bierdorf hat sich zu einem wahren Publikumsrenner entwickelt. Mit einem grandiosen Feuerwerk und der anschließenden “Nubbes”- Verbrennung fanden die Festtage ein furioses Finale. Der VVR-Vorstand dankt allen Helfern, die maßgeblich dazu beigetragen haben,  dass der Verein in der Rheidter Öffentlichkeit weiterhin positiv wahrgenommen wird.

 

    ... frohe Mienen bei den Kassierern

20141010_vvr-kirmes2


16.08.2014: Spielefest

Zum 24. Mal in Folge hat der VVR am letzten Ferienwochenende für die Rheidter Kids das alljährliche Spielefest veranstaltet. Mit Bangen und Hoffen trafen sich die Helfer am frühen Samstagmorgen, um den Parcours vorzubereiten. Die von den Meteorologen vorausgesagte hohe Regenwahrscheinlichkeit ließ nichts Gutes und wenig Besucher erwarten. Doch es kam ganz anders: nach zögerlichem Beginn konnten die VVR-ler zusammen mit den Mitarbeitern der Kreissparkasse Köln, die auch dieses Jahr wieder die Veranstaltung mit Rat und Tat kräftig unterstützt hat, das gewohnte Bild feststellen: viel Betrieb und viele Jubelschreie, die von den Kindern nach geglückten Aktionen über das Rheidter Werth geschickt wurden. Dank der hervorragenden Organisation unter der Leitung von Benno und Helga Salloth verlief die Veranstaltung reibungslos; besonders freuten sich unsere Helfer und Helferinnen an der Verpflegungsstation, die endlich einen großflächigen Grill zur Verfügung hatten, was sich sehr positiv auf die Wartezeiten und die Qualität der Speisen auswirkte. Der 2. Vorsitzende Manni Dorschler bestätigte allen Beteiligten zum Ende des Festes eine gelungene und harmonische Zusammenarbeit und bedankte sich für den aufopferungsvollen Einsatz.

 

    ... volle Konzentration vor dem Sackhüpfen

 

2014-spielefest-4


21.04.2014: Ostereiersuche

Na, wer sagt denn, dass die guten, alten Bräuche so langsam aussterben? Wer am Ostermontag auf dem Spielplatz am Rheidter Werth war, wurde schnell eines Besseren belehrt. Massen von Kindern mit Eltern und Großeltern waren schon zu Beginn der VVR-Veranstaltung am Start und wurden herzlich vom 1. Vorsitzenden HaJo Klein bei herrlichem Sonnenschein begrüßt. Auch die Vertreter der CDU, SPD und FDP nahmen die Gelegenheit wahr, um sich den wahlberechtigten Bürgern (und zukünftigen Wählern) vorzustellen. Nachdem Osterhase Manni den Startschuß zur Suche gegeben hat, strömten Hunderte von Kindern zur Wiese bzw. zum Wald, um die heißbegehrten Eier zu finden und wurden reichlich belohnt. Die Eier konnten am Stand der Kreissparkasse Köln gegen schöne Preise “eingetauscht” werden. Über die gesamte Veranstaltungsdauer herrschte ein stetiges Kommen und Gehen, so dass die fleißigen Helfer an den verschiedenen Stationen und Verpflegungsständen alle Hände voll zu tun hatten, um den Wünschen von Groß und Klein beizukommen.

 

    ... Besucherrekord bei der diesjährigen Ostereiersuche

2014_vvr_ostereiersuche-1


12.04.2014: Reparatur der Spielgeräte

Infolge einer TÜV-Prüfung im letzten Jahr mussten für die kommende Freiluftsaison einige Reparaturen an den Spielgeräten auf dem vereinseigenen Spielplatz am Rheidter Werth durchgeführt werden. Nach wochenlangen Schmiede- und Schweißarbeiten in der Werkstatt wurden nun die aufpolierten Geräte wieder auf dem Spielplatz aufgebaut, so dass ein unbeschwertes Sommervergnügen gewährleistet ist. Bedauerlich ist, dass viele Reparaturen aufgrund mutwilliger Beschädigung erforderlich waren und somit den Verein nicht nur finanziell belasten, sondern auch noch viele Arbeitsstunden von den VVR-lern erbracht werden müssen, die anderweitig besser genutzt werden könnten.

 

20140405_vvr_spielgeräte-2


21.03.2014: Jahreshauptversammlung

Am 21.03.14 fand im neuen Vereinslokal “Lüches” die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Erfreulicherweise nahmen neben vielen “Aktiven” auch einige inaktive Mitglieder teil, die interessiert die Berichte des geschäftsführenden Vorstands zur Kenntnis nahmen. Da es keine Beanstandungen gab, wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Als nächster Tagesordnungspunkt standen die Neuwahlen an, die ebenfalls recht flott über die Bühne gingen. Sowohl die Vertreter des geschäfts- führenden Vorstands (Manni Dorschler, Benno Salloth sen. und jun.) als auch die bisherigen Mitglieder des erweiterten Vorstands erklärten sich bereit, ihre Ämter für weitere zwei Jahre wahrzunehmen. Zudem werden Wolf-Dieter Bauer und Marco Schäfer dem bisherigen Kassenprüfer Karl-Rudolf Geus zukünftig zur Seite stehen. Besonders hervorzuheben ist die hohe Motivation und Geschlossenheit innerhalb des Vorstands, so dass die erfolgreiche Weiterführung des Vereins auch in der Zukunft gewährleistet ist.

 

    ... zufriedene VVR-ler blicken optimistisch in die Zukunft

 

20140321_vvr_jahreshauptversammlung


02.03.2014: VVR im Rheidter Karneval

Es passte am Karnevalssonntag alles zusammen wie die Faust auf’s Auge! Die Sonne lachte vom Himmel, die Jecken am Straßenrand waren in bester Laune, viele herrlich anzusehende närrische Fußgruppen und Zugwagen sorgten für ein imposantes Bild. Auch der VVR-Wagen mit seinen vielen edlen Damen und tapferen Recken sowie dem demütigen Mönch Martin kam augenscheinlich bestens bei dem fachkundigen Publikum an. Es darf hervorgehoben werden, dass die VVR-ler nicht mit Kamellen und Strüssjer geizten und dadurch viel Anerkennung (und Umlagerung) fanden. Insgesamt lässt sich festhalten, dass sich die aufwändigen Vorarbeiten gelohnt haben und der VVR garantiert einen bleibenden Eindruck beim närrischen Volk hinterließ. Schade eigentlich, dass die Zugfahrt bereits nach 4 Stunden zu Ende war.

 

    ... Landgraf von Dorschler und Ritter Walter von Hohenzollern verteidigen tapfer die VVR- Löwenburg”

 

Karneval Rheidt Manni Walter


25.01.2014: Tag der älteren Bürger

Seit vielen, vielen Jahren richtet der VVR jedes Jahr den “Tag der älteren Bürger” aus. Der Einladung sind auch dieses Jahr wieder erfreulicherweise sehr viele unserer Seniorinnen und Senioren gefolgt, so dass der “Lüches” bis auf den letzten Platz besetzt war. Dies bedeutete natürlich viel Vorbereitung vor und vollen Einsatz der VVR-ler während der Veranstaltung, was mit Bravour gemeistert wurde. Unser 2. Vorsitzender Manni Dorschler führte zusammen mit Theo Fritzen und Edith Schmidt vom Elferrat das Publikum (unter dem auch auffällig viel Politprominenz vertreten war) trotz des engen Zeitrahmens locker und souverän von Höhepunkt zu Höhepunkt, worunter unbedingt der Auftritt von Rosita, der “kölschen Nachtigall”, gezählt werden muss. Innerhalb von Minuten führte sie das Publikum mit ihren rheinischen Liedern zum Stimmungshoch. Auch die Geschichten aus der lieben Verwandschaft (Uschi Amrein) und die von der KFG vorgetragene Erbschaftsangelegenheit zogen das Publikum in ihren Bann und die Lacher auf ihre Seite. Unterstützt von vielen Ortsvereinen konnte der VVR den Gästen einen stimmungsvollen Nachmittag bieten, der keine Wünsche offen ließ. In der Sitzung wurde nicht nur von Bürgermeister Vehreschild, sondern auch von vielen Gastrednern die lobenswerte Arbeit des VVR hervorgehoben. Mit Stolz kann der Verein in diesem Jahr auf 80-jähriges Bestehen zurückblicken. Der 1934 gegründete Verein hat in dieser Zeit viel zum Wohl und zur Freude der Rheidter Bürger geleistet; auch heute sind die VVR-ler weiterhin mit Schwung und Begeisterung bei der Sache. Es bleibt zu wünschen, dass der Verein auch in der Zukunft mit der Unterstützung seiner Helfer und Gönner rechnen darf.

 

    ... die “Siegerehrung”

 

20140125-tag-der-älteren-bürger-1


17.01.2014: VVR bei Prinzenbegrüßung im Abtsberg

Zur Einstimmung auf die närrische Zeit traf sich die Brauchtumsgruppe des VVR im “Abtsberg”, wo sich Prinz Frank I. und sein Gefolge dem närrischen Volk des Rheidter Südens vorstellte. Nach dem Einzug in das Lokal dauerte es nicht lange, bis Prinz und Gefolge mit ihren schwungvollen Tänzen und Gesängen die Gäste in Hochstimmung gebracht hatten. Gut aufgenommen wurde auch das diesjährige Mottolied, an dessen Komposition und Intonation unser Vereinskamerad Thomas Lindner maßgeblichen Anteil hat.   

    ... Prinz Frank I. ist sichtlich erfreut über den Besuch der VVR-ler

 

20014_vvr-karneval-1


17.11.2013: VVR beim Volkstrauertag

Zum Gedenken der 80 Millionen (!!!) Toten der beiden Weltkriege und Opfer von Gewalt trafen sich am Ehrenmal in Rheidt zahlreiche Bürger und Vertretungen der Ortsvereine. Als Mahnung für Gegenwart und zukünftige Generationen wiesen der Ortsringvorsitzende Matthias Vollberg und Bürgermeister Stephan Vehreschild in ihren Ansprachen auf die Bedeutung dieser Veranstaltung hin. Feierlich untermalt wurde die Gedenkfeier durch Darbietungen des Gesangsvereins und der Blaskapelle, die der Feier einen würdigen Rahmen verliehen.

 

    ... der VVR-Delegierte Mario Pauli am Ehrenmal

20131117-Volkstrauertag


12.10.2013: starke VVR-Präsenz bei der Rheidter Kirmes

Sehr engagiert präsentierte sich der VVR auch dieses Jahr wieder bei der Rheidter Kirmes. Auch wenn man auf den traditionellen Standplatz verzichten musste, tat dies der Motivation der VVR-Helfer keinen Abbruch. Nach wie vor verrichteten sie fleißig ihren Dienst an den Buden im Bierdorf, gemeinsam mit dem MGV und Hertha Rheidt freuten sie sich über die zahlreichen Gäste, die das neue Ambiente augenscheinlich positiv aufgenommen haben. Auch für den neu eingeführten “Rheidter Kirmeslauf” stellte der VVR eine Mannschaft auf die Beine, die nicht nur wegen des extravaganten Outfits, sondern auch wegen der sportlichen Leistung schnell die Sympathien der zahlreichen Zuschauer am Straßenrand gewann. Doch damit nicht genug: auch die Gulaschkanone wurde von VVR-Fachkräften bedient, Kuchen wurden dutzendweise von den VVR-Frauen zur Verfügung gestellt; ebenso beteiligte sich der VVR auch an der Nachtwache. Ein besonderes Dankeschön an die Vorsitzenden HaJo Klein und Manni Dorschler, die intensiv bei der vorbereitenden Organisation der Gemeinschaftsveranstaltung von VVR, MGV und Hertha mitgewirkt haben!

 

    ... das VVR-Energy-Team am Start zum 1. Rheidter Kirmeslauf

2013_vvr_kirmes_1


 31.08.2013: VVR-Spielefest - Olympioniken trotzen dem Regen

Das fing nicht gut an: im prasselnden Regen musste der 1. Vorsitzende HaJo Klein um 14:00h vor spärlicher Kulisse den Startschuss zum Spielefest geben, Bürgermeister Stefan Vehreschild schickte - mit Regenschirm “überdacht” - die Kinder mit besten Wünschen auf den Parcours. Verständlich, dass bei dem Regen die Spielstationen wenig besucht waren. Dies nutzte aber die kommunale Politprominenz, um an den Stationen im sportlichen Wettkampf ihre Kräfte zu messen. Hildegard Seemayer, Matthias Jehmlich, Nico Pestel (alle CDU), Volker Heinsch (SPD) und Harald Burger (FDP) zeigten trotz des anstrengenden Wahlkampfes noch hervorragende Leistungen an der Wurfbude. Auch Matthias Vollberg als Vertreter des Ortsrings konnte überzeugen. Nach dieser amüsanten Ouvertüre besserte sich dann auch das Wetter, so dass ab 15:00h wieder das gewohnte Bild herrschte: hunderte Kinder, die im spannenden Wettkampf ihr Bestes gaben und mit tollen Preisen belohnt wurden. So konnte auch das  23. Spielefest wieder als voller Erfolg verbucht werden. Hierfür auch ein Dankeschön an unsere Helfer und Sponsoren, ohne die ein derartiges “Familienfest” in dieser Form nicht durchgeführt werden könnte. Besonderer Dank gilt der Kreissparkasse Köln, die auch dieses Jahr wieder mit Personal und Sonderattraktionen das beliebte Fest unterstützt hat.

 

    ... mit raffinierter Wurftechnik in’s Ziel!

 

2013-spielfest-1


17.07.2013: VVR setzt farbliche Akzente am Rheinufer

Nachdem die seit langem geplante Renovierung der Bänke im Rheidter Umland witterungsbedingt immer wieder verschoben werden musste, kann nun endlich Vollzug gemeldet werden. Mit Pinsel und Farbe ausgerüstet, hat die „Malerkolonne“ des Verschönerungsvereins sage und schreibe über 80 Bänke am Rheidter Werth und entlang des Rheinufers wieder auf Hochglanz gebracht. Gerade jetzt im Sommer werden sich die zahlreichen Besucher und Spaziergänger über die einladenden Rastmöglichkeiten freuen und einen guten Eindruck von der eindrucksvollen Verschönerungsaktion mit nach Hause nehmen.

Der VVR möchte sich an dieser Stelle beim Stuckateurbetrieb der Gebr. Scheffrahn bedanken, die für diese Aktion die Farbe gespendet haben.

 

    ... es ist vollbracht - die letzte Bank!

2013-bänke-streichen


30.04.2013: Maiansingen am Rheidter Werth

Zur “Aufhübschung” des Veranstaltungsgeländes des alljährlichen Maisansingens fanden sich einige VVR- ler mit Schaufel und Harke ausgerüstet an der Treppe zum Rheidter Werth ein. Mit Unterstützung der Gärtnerei Pütz-Kurth hatten die fleißigen Helfer dem Veranstaltungsort unter fachmännischer Anleitung von Karl Pütz-Kurth eine deutliche optische Aufwertung verpasst, wovon sich die Teilnehmer am Abend des 30. Aprils überzeugen konnten. Auch anläßlich dieser vielbesuchten Veranstaltung hat der VVR wieder einmal mehr seine für das Ortsbild uneigennützige und effektvolle Mitarbeit unter Beweis gestellt!

 

 

2013_vvr-maiansingen-2


22.04.2013: Frühjahrsputz am Ortseingang

Kaum schickte die Sonne ihre ersten wärmenden Strahlen dieses Jahres auf unsere Heimaterde, führte der VVR die erste Verschönerungsaktion an unserem Ort durch. Die Brunnenanlage am Ortseingang wurde gesäubert, der Fontänenring eingebaut und die Wasserleitungen wieder betriebsbereit gemacht, so dass die gesamte Anlage wieder einen optischen Glanzpunkt im Ortsbild darstellt und zum längeren Verweilen einlädt. Leider kam es in den letzten Jahren immer wieder vor, dass die Anlage mutwillig beschädigt wurde und die aufwändig angelegten Blumenrabatte Opfer von Wandalismus wurden. Wir bitten deshalb die Bevölkerung um Mithilfe bei der Instandhaltung des Brunnens. Sollten Sie Zerstörungsaktionen beobachten, bittet der VVR um umgehende Meldung an die Vorstandsmitglieder [..].   

 

    ... aufopferungsvoller Einsatz für das Rheidter Ortsbild

 

2013_vvr_brunnensaeuberung-1


01.04.2013: Ostereiersuchen beim VVR

Der helle Wahn ... es gibt tatsächlich Tage  (wie diesen), an denen alles klappt! Hatten die VVR-Verantwortlichen noch an Karfreitag wegen des morgendlichen Schneefalls mit dem Gedanken gespielt, auf dem Spielplatz eine Schneeballschlacht auszurichten, so konnte am Ostermontag doch wieder auf den Plan A zurückgegriffen werden. Strahlender Sonnenschein und eine angenehme Witterung zauberten ein frohes Lachen in das Gesicht des Osterhasen Manni (Dorschler), der zusammen mit dem 1. Vorsitzenden HaJo Klein und dem Bürgermeister Stefan Vehreschild neben zahlreichen Vertretern der Kommunalpolitik ganz, ganz  viele Kinder mit Eltern und Freunden begrüßen durfte. Selbstverständlich wurden die Kinder für ihre manchmal sehr intensive Suche wieder mit großzügigen Preisen belohnt, die von der Kreissparkasse Köln und vielen Rheidter Geschäftsleuten für diese Veranstaltung zur Verfügung gestellt wurden. Der Vorstand möchte sich an dieser Stelle ebenfalls bei den vielen Helfern aus den Reihen des VVR bedanken, die mit dazu beigetragen haben, dass diese Veranstaltung so reibungslos über die Bühne gegangen ist, so dass viele Gäste den Verantwortlichen ein offenes Lob und viel Anerkennung aussprachen.

 

    ... Osterhase Manni begrüßt die großen und kleinen Besucher

2013_vvr_ostereiersuche-1


22.02.2013: Jahreshauptversammlung

Erfreulich gut besucht war die diesjährige Hauptversammlung des VVR. Neben zahlreichen Vorstandsmitgliedern nahmen auch einige Freunde und Gönner teil. In Vertretung des erkrankten 1. Vorsitzenden HaJo Klein übernahm Manni Dorschler die Versammlungsleitung. Die Berichte der Geschäftsführerin Bettina Sebaldt sowie des Kassierers Benno Salloth sen. zeigten ein erfreuliches Bild über das vergangene Geschäftsjahr. Auch die Kassenprüfer Karl Rudolf Geus und Paul Schneider bescheinigten eine ordnungsgemäße Kassenführung, so dass dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt wurde. Die anschließenden Neuwahlen zeigten ein überraschend großes Interesse an einer Mitarbeit im Vorstand. Nicht nur, dass die bisherigen Vorstandsmitglieder HaJo Klein (1. Vorsitzender) und Bettina Sebaldt (1. Geschäftsführer) sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung stellten, nein, es bewarben sich auch “neue” Gesichter für die Mitarbeit im Vorstand. Als neue Vorstandsmitglieder dürfen wir begrüßen:

Norbert Braun (2. Kassierer) sowie als neue Beisitzer Madeleine Kikilus, Jürgen Swiers, Martin Silkenbäumer und Werner Schmitz. Bis auf Christine Mundorf, die altersbedingt von der aktiven Mitarbeit im erweiterten Vorstand zurücktrat, sicherten die zur Neuwahl anstehenden Mitglieder Gitta Felsko- Korbner, Patrick Felsko, Heidi Hedrich, Alfred Hippler, Robin Röhrig und Harald Mutke gerne ihre weitere Mitarbeit im erweiterten Vorstand zu. Zum Schluss der Versammlung dankte der 2. Vorsitzende Manni Dorschler im Namen des geschäftsführenden Vorstandes allen Mitgliedern und Gönnern für die geleistete Arbeit und Unterstützung im vergangenen Geschäftsjahr und wünschte dem neuen Vorstand eine erfolgreiche und harmonische Zusammenarbeit im kommenden Geschäftsjahr.

 

    ... weitere zwei Jahre Mitarbeit gesichert!

20130322_jahreshauptversammlung-neuer-vorstand



10.02.2013: Der VV im Rheedter Karneval
Prinz Tobias I. rief sein närrisches Volk zusammen und alle kamen in Scharen, um dem Prinzen und seinem Gefolge die Aufwartung zu machen. Bei idealen äußeren Bedingungen dauerte es nicht lange, bis der “jecke Funken” auf die vielen Besucher am Streckenrand übersprang. Natürlich wieder “mittemang” dabei: der VVR mit seiner Burg, die von edlen Musketieren tapfer verteidigt wurde.

    ... aktive Brauchtumspflege durch den VVR

2013_karneval-2


12.01.2013: Fest der älteren Bürger
Schon seit vielen Jahren richtet der VVR im Festsaal Frohn (Lüches) das jährliche „Fest der älteren Bürger“ aus. Mit der Organisation und Durchführung dieser beliebten Veranstaltung sind erhebliche Vorbereitungen verbunden, die nur mit tatkräftiger Unterstützung geleistet werden können. So hatte sich auch dieses Jahr eine Vielzahl VVR-ler bereit erklärt, mit Rat und Tat das Organisationsteam um Benno Salloth jun. sowie das Serviceteam unter Petra Wirtz zu unterstützen. Ein tolles Programm sowie ein perfekter Ablauf waren das Resultat dieser Arbeit, womit der VVR wieder einmal seine Bürgernähe unter Beweis gestellt hat. Natürlich war unter den Gästen alles vertreten, was im Niederkasseler und speziell im Rheidter Gesellschaftsleben Rang und Namen hat. So war es für den 1. Bürger Niederkassels Stefan Vehreschild eine Selbstverständlichkeit, verdiente Rheidter Bürger für ihre ehrenamtliche und selbstlose Tätigkeit zum Wohle der Allgemeinheit zu ehren.

    ... Ehrung der ältesten Teilnehmer

201301-vvr-fest-der-älteren-3

25.11.2012: Aktion Weihnachtsbaum
Vor eine besondere Herausforderung sahen sich einige VVR-ler beim Aufbau des Weihnachtsbaumes am Brunnen am Dorfeingang gestellt. Es war zunächst trotz Bündelung aller Muskelkräfte und Ausnutzung aller Hebelwirkungen nicht möglich, den Baum in die richtige Position zu bringen. Erst mit Unterstützung von Elmar Pfaff (diesjähriger “Bauer” im Rheidter Dreigestirn) und schwerem Hebegrät von Mobau Klein konnte der Baum in eine stabile vertikale Position gehievt werden. Vielen Dank den Helfern!   

    ... der Wille war da ...

2012-weihnachtsbaum-1

12.10.2012: Rheidter Kirmes mit dem VVR
Trotz der nicht gerade idealen äußeren Bedingungen konnte man über die gesamten Kirmestage hinweg eine stattliche Zahl an Besuchern registrieren. Sehr zur Freude der VVR- Verantwortlichen um Benno Salloth jun. fand das VVR-Zelt auch in diesem Jahr wieder regen Zuspruch. Nicht nur, dass eine grosse Auswahl an gepflegten Getränken die Besucher anlockte, nein, auch die übrigen Programmpunkte wie    z.B. der Familientag (Sonntag) trugen dazu bei, dass die Bierbude zu einem beliebten Treffpunkt für Jung und Alt avancierte.
Viel Prominenz aus Politik und Wirtschaft wurde gesichtet, die die Kirmestage nutzten, um mit Geschäftspartnern und Freunden einige unbeschwerte Stunden zu verbringen. Erstmals wurden in diesem Jahr auch Pokale an die “treuesten” Zeltbesucher vergeben. Zum Kirmesabschluss am Montagabend wurde der Siegerpokal an die aus dem Rheidter Karneval bekannten “Piraten” übergeben, die sich knapp vor dem Theaterverein durchsetzen konnten.

    ... Pokalübergabe an die “Piraten”

2012-kirmes-3


18.08.2012: VVR-Spielefest: heisse Spiele und kühle Getränke
Das diesjährige Spielefest geht wohl als heisseste VVR-Veranstaltung überhaupt in die Vereinsannalen ein. Tropische Temperaturen schon am frühen Morgen liessen vermuten, dass die Familien mit ihren Kindern sich wohl eher im Planschbecken im heimischen Garten bzw. in den Freibädern Abkühlung verschaffen würden (was viele natürlich auch taten). Der 2. Vorsitzende Manni Dorschler konnte trotz der Hitzewelle eine hochmotivierte Schar an Spielern mit Eltern und Freunden begrüssen. Erfreulich auch, dass die stellvertretende Bürgermeisterin Ilse Mutke und die Vertreter von CDU, SPD und FDP sich nicht abhalten liessen, dem VVR die Ehre zu geben und die Kinder bei ihren sportlichen Aktivitäten anzufeuern.

Der VVR mit kräftiger Unterstützung der Kreissparkasse Köln hatte wieder mal glänzende Voraussetzungen geschaffen, um den Rheidter Bürgern einen vergnüglichen Nachmittag zu bieten. Nicht nur, dass die Spieler für ihren Einsatz mit entsprechenden Preisen belohnt wurden, nein, es wurden auch erfrischende Getränke und Grundnahrungsmittel wie Popkorn, Zuckerwatte und heisse Würstchen angeboten. Selbst für ausreichend Schatten war gesorgt; die Plätze unter den Bäumen waren über den ganzen Nachmittag  hin restlos belegt, so dass man den Eindruck einer grossen Familien-Picknick- Veranstaltung haben konnte.

Fazit: es mag sich zwar etwas seltsam anhören, aber .... das tropische Wetter tat der Spiellaune keinen Abbruch; das lange Verweilen vieler Familien  lässt darauf schliessen, dass es dem VVR mit seinen Helfern auch dieses Mal wieder gelungen war, den Teilnehmern ein besonderes Event zu bieten.

    ... junge und alte Pänz amüsierten sich prächtig

2012-spielefest-1


16.06.2012: Turmbau am Spielplatz
An für sich war für dieses Wochenende die große “Bänkestreichen-Aktion” angesagt. Die Wetter- vorherhersage verhieß jedoch nichts Gutes, so daß man kurzfristig umdisponieren mußte. Plan B wurde spontan aus der Schublade gezogen - dieser beinhaltete den Aufbau des neuen Kletterturms. Es kamen dann am Samstagmorgen erfreulich viele Helfer zum Spielplatz, um beim Aufbau des neuen Gerätes mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Pausenlos wurde dann vom frühen Morgen bis in den späten Nachmittag hinein - trotz des ständigen Nieselregens - im Akkord geschuftet, um das Unmögliche wahr zu machen - am Ende des Tages stand der neue Kletterturm tatsächlich fest in der Erde des Spielplatzes verankert und bereits voll belastbar zur Nutzung. Stolz und zufrieden konnten die VVR-ler das neue Prunkstück der Öffentlichkeit übergeben. Es sei allen Helfern gedankt, die trotz der widrigen äußeren Bedingungen so tapfer durchgehalten haben!

    ... gewaltige Erdmassen wurden bewegt

20120616_vvr_Kletterturm-1

26.05.2012: Schaukelpferd und Vogelnest
Der VVR hat in den letzten Wochen den Spielplatz am Rheidter Werth bestens für die kommende Freiluftsaison präpariert. So wurden z.B. die Wintermonate von einigen VVR-lern genutzt, um dem “meistgerittenen Schaukelpferd im Rhein-Sieg-Kreis” wieder einen neuen Anstrich zu verpassen. Des weiteren wurde ein neues Spielgerät speziell für die kleineren Kinder installiert - nämlich das von Sparkassendirektor Wolfgang Hopp anläßlich seines Dienstjubiläums gestiftete “Vogelnest”. Erste Beobachtungen vor Ort bestätigen, daß die Verantwortlichen mit diesem Gerät  die richtige Wahl getroffen haben.
Wir möchten in diesem Zusammenhang nochmals an die Benutzer appellieren, verantwortungsvoll mit den Gräten umzugehen. Der VVR mit seinen Mitgliedern investiert viel Zeit und Geld, um dieses Kleinod am Rheinufer für die vielen Besucher optisch und technisch in einem einwandfreien Zustand zu halten. Leider kommt es auch immer wieder vor, daß Geräte mutwillig beschädigt oder sogar zerstört werden. Sollten Sie als Besucher derartige Vorkommnisse beobachten, bitten wir um umgehende Information an den Vorstand. Ihre Meldungen werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

 

2012_vvr_schaukelpferd1


19.05.2012: Handwerker “Knuffi” spendet Jugendbank
Sehr zur Freude des VVR hat “Handwerker Knuffi” (Ralf Reinartz) dem Verein - und somit der gesamten jüngeren Rheidter Bevölkerung - eine Jugendbank gespendet. “Knuffi” möchte mit dieser Bank zeigen, daß auch an die Jugendlichen der Region gedacht wird und hofft damit, zu weiteren Aktionen zum Wohle unserer heranwachsenden Mitbürger anzuregen. Am Samstagmorgen fanden sich die verantwortlichen Mitglieder des VVR am Rheinufer am Rastplatz “Pilz” ein, um gemeinsam mit “Knuffi” und seinem Helfer Christian Daßler die Bank aufzubauen, was auch dank der guten Teamarbeit reibungslos über die Bühne ging. Nach einem herzlichen Dankeschön an den Spender und die Helfer durch den geschäftsführenden Vorstand wurden beim anschließenden kleinen “Richtfest” schon die ersten Belastungstests durchgeführt - als Ergebnis kann festgehalten werden, daß Statik und Optik allen Ansprüchen vollstens genügen - der VVR wünscht allen Besuchern einen angenehmen Aufenthalt am “Pilz” ... und bittet - verständlicherweise - um sachgemäße Nutzung der Anlage.

 

     Sponsor “Knuffi” (2. v.r.) mit VVR-Vorstand  - es ist vollbracht!!
     

2012-vvr-jugendbank-2


30.04.2012: Maiansingen am Rheidter Werth
Auch dieses Jahr konnte K.-R. Geus wieder zahlreiche Gäste begrüßen, die sich an der Treppe zum Rheidter Werth eingefunden hatten, um den Wonnemonat Mai herbeizusingen.
Ein großes Lob sprach  K.-R. Geus im Namen des veranstaltenden Junggesellenvereins in seiner Begrüßungsrede dem VVR aus, der den Veranstaltungsplatz hervorragend präpariert hatte. Vielen Dank an dieser Stelle an die Gärtnerei Pilger, die in diesem Jahr die Kübelbepflanzung übernommen hatte.

Die Pänz vun d’r Laach, der Kirchenchor Cäcilia, die Laachharmoniker sowie der Männer- und Frauenchor des Gesangvereins sorgten anschließend mit einem Reigen bekannter Lieder für eine herrliche Frühlingsstimmung, die natürlich auch durch das - fast sommerliche - Wetter begünstigt wurde. Zum Abschluß des offiziellen Teils demonstrierte der Fähnrich des Junggesellenvereins (Hans Schneider) eindrucksvoll sein Können beim Fähndelschwenken, was zu einigen spontanen Beifallskundgebungen führte. Die Anwesenden dankten den Veranstaltern mit dem gemeinsamen (und echt wohlklingenden!!) Singen des Top-Hits “ Der Mai ist gekommen”. Das schöne Wetter verleitete viele Teilnehmer dazu, den Abend auf dem Marktplatz ausklingen zu lassen,  wo der Junggesellenverein Rheidt an seinem Bierstand Schwerstarbeit verrichten mußte, um den Wünschen der vielen Gäste nachzukommen.      

 

    ... mit Unterstützung vieler Ortsvereine wird der Mai herbeigesungen

20120430-maiansingen-4


09.04.2012: Bunter Ostermontag mit VVR und KSK Köln
Kräftige Regenschauer in der Nacht auf Ostermontag sowie anschließender Dauer- Nieselregen dämpften die Vorfreude der Organisatoren und Helfer, die sich am frühen Montagmorgen auf dem Rheidter Werth einfanden, um den Spielplatz für die Ostereiersuche herzurichten. Man machte schon Witze, ob man die Zahl der Besucher an einer Hand oder sogar zwei Händen abzählen könne. Doch man hatte wohl den “Einsatzwillen” und die “Widerstandskraft” der Rheidter Kinder und ihrer Eltern kräftig unterschätzt. Sehr zur Verwunderung (und Freude) der VVR-ler setzte ab 11:00h ein Besucherstrom ein, der bis in den frühen Nachmittag nicht abreißen wollte. Auch die lokale Politprominenz (Harald Burger FDP / Ilse Mutke SPD) mit dem 1. Rheidter Bürger Stefan Vehreschild war pünktlich vor Ort, um den vielen Gästen viel Erfolg bei der Ostereiersuche zu wünschen.
Das Team der Kreissparkasse Köln um Wolfgang Hopp an der Preisausgabe sowie die VVR-Crew an den Parcoursstationen hatten also nicht umsonst viel Mühe und Arbeit (und Kosten!!) in diese Veranstaltung investiert, glückliche Kinderaugen und zufriedene Eltern waren der Lohn für die geleistete Arbeit.
Natürlich wurde auch wieder Osterhase “Manni” (Dorschler) auf dem Gelände gesichtet, ja, er gab den Kindern sogar gute Tipps für die Ostereiersuche, so daß jedes Kind mit einem Geschenk für die teilweise doch anstrengende Suche belohnt wurde. Ein weiteres Highlight war der Auftritt von Allroundkünstler Francesco, der mit faszinierenden Jonglagen und “Feuerschluckereien” nicht nur die Kinder in seinen Bann zog; über die gesamte Veranstaltungsdauer hinweg war er permanent von einer Schar Zuschauern umlagert, die gespannt und mit großen Augen seinen Kunststücken folgten. Alles in allem - eine für alle Seiten gelungene Veranstaltung! Für die Organisatoren war die Erkenntnis wichtig, daß diese Veranstaltung auch bei schlechtem Wetter nichts von ihrer Anziehungskraft verliert. So waren die Vertreter der Kreissparkasse Köln und des VVR sich schnell einig, daß man diese Veranstaltung auch im nächsten Jahr durchführen könne, auch wenn Ostern dann noch früher fällt und das Wetterrisiko noch höher ist als dieses Jahr. Der VVR dankt den Helfern, der KSK Köln sowie den Rheidter Geschäftsleuten, die diese Veranstaltung ermöglicht haben, für ihre Unterstützung.
  

 

    ... Osterhase Manni und Freunde “überstrahlen” das schlechte Wetter

2012-ostereiersuche-01


16.03.2012: VVR-Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
Recht unspektakulär - im positiven Sinne - verlief die diesjährige Jahreshauptversammlung des VV Rheidt. Geschäftsführerin Bettina Sebaldt hielt nochmal Rückblick auf die vielfältigen Veranstaltungen des VVR im vergangenen Geschäftsjahr, die allesamt ohne Beanstandungen und vor allem mit gutem Besuch (besonders die Ostereiersuche und das Spielefest) über die Bühne gingen. Schatzmeister Benno Salloth konnte anschließend von einem ausgeglichenen Haushalt berichten, der von den Kassenprüfern K.-R. Geus und P.Schneider bestätigt wurde. So fiel es den anwesenden Mitgliedern nicht schwer, dem geschäftsführenden Vorstand Entlastung zu erteilen. Auch die anschließenden Neuwahlen, die aufgrund der ablaufenden zweijährigen Amtszeiten erforderlich wurden, verliefen zügig und problemlos, da sich alle Kandidaten ausnahmslos zur Wiederwahl stellten und dann in der Regel einstimmig gewählt wurden (u.a.:  2. Vorsitzender Manni Dorschler / 1. Kassierer Benno Salloth sen. / 2. Geschäftsführer Benno Salloth jun.). 

 

    ... die Neuen sind die Alten!

2012_vvr_jahreshauptversammlung

19.02.2012: Rheedt Alaaf - Sonntagszug mit dem VVR
Als verantwortungsvoller Pfleger des rheinischen Brauchtums war der VVR auch im diesjährigen Sonntagszug
einmal mehr “mittemang” dabei. Mit einem in wochenlanger Fleißarbeit und mit viel Herzblut und Farbe hergerichteten “Löwenwagen” reihten sich die VVR-Jecken in die Zugparade ein und bildeten sowohl einen optischen als auch stimmungsvollen Höhepunkt im Rheedter Zoch. Die “Musketiere” warfen Kamelle und Strüßje, was das Zeug hielt und ließen sich auch vom “Schlußhagel” nicht davon abhalten, willkommene Almosen an das närrische Volk zu verteilen.

 

    ... gleich geht’s los, sie sind nicht mehr aufzuhalten!

2012-vvr-karneval-3


28.01.2012: Tolles Programm beim Fest der älteren Bürger
Am Samstag, den 28.01.2012, fand im Festsaal “Zum Lüches” der alljährliche Tag der älteren Bürger statt. Der VVR zeichnet seit vielen Jahren verantwortlich für die Organisation und Durchführung dieser Feier. So hat das Organisationskomitee um Benno Salloth auch dieses Jahr wieder karnevalistische Spitzenkräfte und Rheidter Ortsvereine für das Fest gewinnen können, so daß den Seniorinnen und Senioren ein abwechslungsreicher und stimmungsvoller Nachmittag geboten werden konnte. Selbstverständlich kümmerte sich das bewährte Serviceteam um Petra Wirtz auch dieses Jahr wieder mit Lust, Laune, Kaffee und Schnittchen um das leibliche Wohl der zahlreichen Gäste. Auch zahlreiche Polit-Prominenz wurde unter den Teilnehmern gesichtet. Nach Begrüßung durch die stellvertretende Bürgermeisterin Hildegard Seemayer und den VVR-Vorsitzenden HaJo Klein führte Manni Dorschler in gewohnt souveräner Manier durch das Programm. Einen traditionellen Höhepunkt dieser Veransatltung bildet die Ehrung der ältesten Teilnehmer. So war Heinrich Klein mit 95 Jahren der älteste männliche Gast; übertroffen an Jahren wurde er nur von Anna Wielpütz, die stolze 97 Jahre vorweisen konnte. Paul und Katharina Schneider wurden als das am längsten verheiratete anwesende Ehepaar für 62 Jahre Gemeinsamkeit geehrt.

 

      ...  einer von vielen Höhepunkten: die Ehrung der ältesten Teilnehmer

 

2012_vvr_tag-der-aelteren-buerger-4


07.12.2011: Überraschender Besuch bei Vorstandssitzung
Einen gewaltigen Schreck bekamen die anwesenden VVR-Mitglieder bei der letzten Vorstandssitzung, als plötzlich Knecht Ruprecht in den Saal polterte. Doch anstatt die Rute zu schwingen, bereitete er zusammen mit den “Jungen und Mädchen” dem Nikolaus einen berauschenden Empfang, so daß der “heilige Mann” sich in seiner Aufrechnung von Gut und Böse sehr gemäßigt zeigte. Es kam sogar noch besser: im musikalischen Duett mit Knecht Ruprecht (Walter Mülhausen) und zündenden Reden brachte der Nikolaus (Manni Dorschler) die VVR-ler schnell in begeisterte, vorweihnachtliche Stimmung. Tief beeindruckt von dem herzlichen Empfang und der tollen Atmosphäre, versprach der Nikolaus dem VVR, im nächsten Jahr wieder zu kommen.

 

    ...auch die Geschäftsführerin bekam ein paar deutliche Worte zu hören

2011-vvr-vorstandssitzung-nikolaus-2


13.11.2011: Volkstrauertag - VVR-Delegation am Ehrenmal
Traditionell fand am Volkstrauertag am Ehrenmal eine Gedenkfeier zu Ehren der Gefallenen der beiden Weltkriege statt. Die diesjährige Feier hatte einen besonderen Anlass, nämlich die Enthüllung weiterer Gedenktafeln mit den Namen der Gefallenen, deren Schicksal sich erst im Laufe der letzten Jahrzehnte geklärt hat.
Insgesamt wurden 44 Rheidter Bürger, die im Krieg bzw. in der Folge der Kriege ihr Leben gelassen haben, posthum geehrt. Natürlich war auch der VVR mit einer Delegation, angeführt vom Fahnenträger Mario Pauli, vertreten.

 

    ... Mario Pauli mit der VVR-Fahne voran

20111113-vvr-ehrenmal-1


27.10.2011: VVR-Siegerehrung Luftballonwettbewerb
Im Rahmen des diesjährigen Sommerspielefestes des Verschönerungsvereins Rheidt fand ein Luftballonwettbewerb statt, an dem ca. 200 Kinder teilnahmen. 16 Kinder hatten in den vergangenen Wochen von den „ehrlichen“ Findern eine Antwort erhalten, die vom VVR ausgewertet wurden. Anlässlich einer kleinen Feierstunde in der VR-Filiale Rheidt konnten nun den Siegern die Preise überreicht werden. Die Plätze 2 bis 4 belegten Colin Döpper (Marienstr.), Nils Nowak (Josefstr.)  und Alexander Stenzel (Merowinger Str.), deren Flugobjekte alle mit wenigen Kilometern Unterschied im Raum Iserlohn „gelandet“ sind und somit eine Strecke von ca. 90 klm zurücklegten. Einen besonders günstigen Aufwind erwischte der Ballon von Vanessa Dahl (Bahnhofstr.), dem erst nach 200 klm über dem Weserbergland die Luft ausging und somit den ersten Preis einbrachte. Bei der Urkundenübergabe dankten die Vereinsvorstände Manfred Dorschler und Benno Salloth sen. der Filialleiterin der VR Bank, Frau Gudrun Rasch, für die gestifteten Geldpreise und übergaben nicht nur den Siegern, sondern auch den mitgekommenen Geschwistern zusätzlich ein kleines Präsent.

 

    ... die stolzen Gewinner stellen sich der Presse

2011_vvr_luftballonwettbewerb-siegerehrung-3


10.10.2011: Rheidter Kirmes - VVR mit tollem Programm
Auch wenn sich das Wetter an den ersten Kirmestagen von der feucht-kalten Seite zeigte , konnte der VVR viele Gäste begrüssen, die im beheizten Festzelt in der Marktstraße nicht nur ein warmes, trockenes Plätzchen, sondern auch ein kurzweiliges und abwechslungsreiches Programm geboten bekamen. Der Veranstaltungsreigen wurde am Freitagabend mit der Live-Übertragung des Qualifikationsspiels Türkei - Deutschland eröffnet. Der souveräne Sieg der deutschen Mannschaft trug natürlich maßgeblich dazu bei, daß die gute Stimmung bis weit nach Spielende anhielt. Am Samstagabend lockte DJ Gitta mit Hits aus den letzten Jahrzehnten in’s Festzelt zur Ü30-Party; am Kirmesmontag hatte der Wettergott ein Einsehen und schickte ein paar Sonnenstrahlen auf das Kirmesgelände; viele Besucher nutzten den spätsommerlichen Abend, um am VVR-Stand bei einem kühlen Bier oder einem fruchtigen Cocktail die Kirmes ausklingen zu lassen, während DJ Patrick im Zelt die jüngeren Besucher mit flotten Beats unterhielt. Insgesamt konnte der VVR sich den vielen Gästen aus Nah und Fern wieder einmal von seiner besten Seite zeigen. Der Vorstand dankt den vielen Helfern, die maßgeblich zum Erfolg beigetragen haben.

 

    ... das charmante VVR-Serviceteam vor dem ersten Einsatz

20111_kirmes-1


03.09.2011: Toller Ferienausklang: VVR-Spielefest am Rheidter Werth
Traditionell führte der VVR mit Unterstützung der Kreissparkasse Köln am letzten Ferien- wochenende sein beliebtes Spielefest für die kleinen Rheidter Bürger durch. So waren auch dieses Jahr wieder die Kinder mit ihren Familien und Freunden zu dem weit über die Ortsgrenzen hinaus beliebten Familiennachmittag herzlich eingeladen. Auch wenn viele Familien wohl noch im Urlaub weilten, war der Besucherandrang doch sehr erfreulich. Unter den Gästen konnte man auch zahlreiche Vertreter der kommunalen Politik ausmachen, die dem VVR für die weitere Pflege und den Ausbau der örtlichen Einrichtungen Geldspenden überbrachten. Nach der Begrüßung durch den VVR-Vorsitzenden HaJo Klein und Bürgermeister Stephan Vehreschild und einem ausgiebigen Belastungstest der aufgebauten Spielgeräte und -stationen durch die Vereins- und Kommunalvertreter wurde der Parcours dann für die breite  Öffentlichkeit freigegeben.

Spannende Spiele sorgten für einen kurzweiligen, abwechslungsreichen Nachmittag. Die sommerliche Atmosphäre auf dem angenehm schattigen Spielplatz verleitete viele Besucher zum Verweilen bis zur “letzten Minute”, so daß HaJo Klein um Punkt 18:00 Uhr die Gäste “dezent” auf das Ende der Veranstaltung aufmerksam machen mußte.

Der VVR möchte sich an dieser Stelle nochmals für die tolle Mitarbeitet der VVR-Helfer sowie für die Unterstützung seitens der Sponsoren bedanken. Ein besonderer Dank auch an die Kreissparkasse Köln, die mit ihrem Team unter Führung von Wolfgang Hopp wieder wesentlich dazu beigetragen hat, dieses Fest zu einem Erfolg werden zu lassen.

 

    ... Jung und Alt hatten Ihren Spaß!

        20110903_vvr_spielefest-120110903_vvr_spielefest-3


23.07.2011: Bänkestreichen: beim 3. Anlauf erfolgreich
Nachdem in den vergangenen Wochen die VVR-ler witterungsbedingt die Renovierung der Bänke immer wieder verschieben mußten, kann nun endlich ein Teilerfolg vermeldet werden. Auch wenn am Samstagmorgen dunkle Wolken mit Regen drohten, ging man das Risiko ein und packte Pinsel und Farbe aus, um wenigstens die Bänke am Spielplatz wieder in einen vorzeigbaren Zustand zu versetzen. Des weiteren wurden noch einige Spielstationen für die im Sommer zu erwartende intensive Nutzung vorbereitet.

 

    ... VVR-ler setzen farbliche Akzente am Rheidter Werth!

2011-bank-2


30.04.2011: Maiansingen am Rheidter Werth
An der Treppe zum Rheidter Werth fanden sich am Vorabend zum 1. Mai zahlreiche Rheidter Bürger und Vereine ein, um auf Einladung des Ortsrings den Wonnemonat zu begrüßen. Der Ortsring- Vorsitzende Rudolf Geus freute sich, auch einige Vertreter der Stadtverwaltung begrüßen zu dürfen. Besondere Erwähnung fand die Unterstützung durch den VVR, dessen Mitglieder im Vorfeld für ein farbenfrohes, blumiges Ambiente gesorgt hatten.
Nach stimmungsvollen gesanglichen Vorträgen der Rheidter Chöre wurden alle Besucher eingeladen, gemeinsam das traditionelle Mailied “Der Mai ist gekommen” zu singen; hier ist zu erwähnen, daß die erste Strophe sehr textsicher beherrscht wurde und die Lautstärke entsprechend hoch war, was dann jedoch bei den nächsten Strophen merklich nachließ. Dies tat der guten Stimmung jedoch keinen Abbruch, zumal der laue Frühlingsabend viele Besucher zu einem längeren Verweilen am Bierbrunnen des Junggesellenvereins am Markt veranlasste.

 

    ... Rheidter Goldkehlchen singen den Wonnemonat herbei

2011-vvr-maiansingen-1


25.04.2011: Bunter Ostermontag - tolles Familienfest am Rheidter Werth
Jede Menge erleben konnten die Besucher des Ostermontagsfestes auf dem VVR-Spielplatz am Rheidter Werth. Der VV Rheidt und die Kreissparkasse Köln hatten die Kinder der Grundschule und der Kindergärten mit ihren Familien und Freunden zum großen Ostereiersuchen eingeladen. Und viele kamen ... das gute Vorjahresergebnis wurde sogar noch übertroffen! Unter den Besuchern auch viel lokale Politprominenz, die der VVR- Vorsitzende HaJo Klein in seiner Ansprache begrüsste. Bürgermeister Stefan Vehreschild konnte sich mit eigenen Augen davon überzeugen, daß im Ortsteil Rheidt von Geburtenrückgang keine Rede sein kann. Im Mittelpunkt stand natürlich die Suche nach Eiern und Nestern. Der “Osterhase” Manni (Dorschler) bereitete die Kleinen (und Großen) einfühlsam auf den spannenden Moment vor und konnte jedem Kind ein kleines (oder auch größeres) Glückserlebnis garantieren. Jedes Kind kam mit strahlenden Augen von der Suche zurück, entweder mit einem Ei in der Hand oder einem Nest, wofür am Stand der KSK Köln tolle Preise abgeholt werden konnten. Doch auch die anderen Attraktionen fanden viel Anklang. Die “Rollende Waldschule” von Herrn Krill mit ihren lehrreichen Schaustücken aus der heimischen Tier-  und Pflanzenwelt konnte sich über ein sehr reges Interesse freuen, auch um die Gatter mit lebenden Kaninchen und Hühnern bildeten sich große Menschentrauben.
Das idyllische Bild wurde abgerundet durch die am Deich weidende Schafherde, die von Schäfer Feist zum Rheidter Werth geführt wurde. Kurzum: ein sehr erlebnisreicher und stimmungsvoller Familientag, den der VVR mittlerweile als festen Bestandteil in sein Jahresprogramm aufgenommen hat. Es sei abschließend erlaubt, nochmals auf die Unterstützung durch die Sponsoren aus der Rheidter Geschäftswelt und der politischen Parteien hinzuweisen, ohne die ein solches Angebot in der heutigen Zeit nicht mehr möglich wäre. Einen herzlichen Dank auch an die unermüdlichen VVR-Helfer und die Mitarbeiter der Kreissparkasse Köln, die tatkräftig dazu beigetragen haben, daß die zahlreichen Besucher mit besten Eindrücken den Heimweg antreten konnten.

    ... der VVR-Osterhase zwischen Freunden und Gönnern

20110425_vvr_bunter-ostermontag-3


09.04.2011: Zweite Verschönerungsaktion 2011 - VVR-Spielplatz
Mit einem Großaufgebot an freiwilligen Helfern trat der VVR am Samstag, den 9.4., auf dem Spielplatz am Rheidter Werth an, um das Gelände für die kommenden warmen Monate aufzu- hübschen. Auch die weiblichen Mitglieder waren sich nicht zu schade, Schaufel und Schubkarre in die Hand zu nehmen und den Unrat, der sich vor allem nach dem Hochwasser angesammelt hatte, zu entsorgen.

    ... na, das sieht doch schon gut aus!

2011_vvr_pflegeaktion-zwei-001

02.04.2011: Erste Verschönerungsaktion 2011 - Brunnen Marktstraße
Kaum schickte die Sonne ihre ersten warmen Strahlen zur Erde, wurden die Männer des VVR aktiv und verpassten dem Brunnen an der Marktstraße eine Verjüngungskur. Am frühen Samstagmorgen (02.04.) fanden sich einige “Künstler”, Handwerker und Handlanger in der oberen Marktstraße ein und setzten sowohl das Brunnenbecken als auch die Pergola wieder in einen präsentablen (und repräsentativen) Zustand. 

    ... farbenfrohe Begrüssung am Ortseingang

20110402_vvr_brunnenpflege_2

25.03.2011: Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen
Am Freitag, den 25.03.11, fand im Vereinseinslokal “Zum Trömmelchen” die diesjährige Jahreshaupt- versammlung statt. Neben zahlreichen Vorstandsmitgliedern konnte der 1. Vorsitzende HaJo Klein auch einige interessierte Gäste begrüßen. Nach den Berichten der jeweiligen Vorstandsmitglieder sowie der Bestätigung der ordnungsgemäßen Kassenführung durch Karl-Rudolf Geus wurde dem amtierenden Vorstand für das vergangene Geschäftsjahr einstimmig Entlastung erteilt. Als nächster Höhepunkt standen einige Neuwahlen zum Vorstand an, wobei der Wahlleiter Karl-Rudolf Geus ein leichtes Amt hatte. Aufgrund der bisherigen erfolgreichen Arbeit erklärte sich der bisherige Vorsitzende HaJo Klein bereit, für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung zu stehen. Auch Bettina Sebaldt (1. Geschäftsführerin) sowie Steffi Kuth (2. Kassiererin) zögerten nicht lange, sich auch für die nächsten zwei Jahre im geschäftsführenden Vorstand weiterhin zu engagieren. Bis auf eine umzugsbedingte Ausnahme (Josef Engels) erklärten sich ebenfalls alle zur Wiederwahl anstehenden Beisitzer bereit, auch in den kommenden Jahren aktiv im Vorstand mitzuarbeiten. Als neue Besitzerin wurde Claudia Schäfer in den Vorstand berufen. Alle Kandidaten wurden einstimmig gewählt. Insgesamt kann man von einem sehr erfreulichen Wahlablauf gesprochen werden; es ist auch ein deutliches Zeichen dafür, daß der VVR-Vorstand im engen Schulterschluß in der Vergangenheit erfolgreich und harmonisch gearbeitet hat und auch die neuen Aufgaben gemeinsam bewältigen möchte.      

    ... die neu- und wiedergewählten Vorstandsmitglieder

2011_vvr_vorstand-wiederwahl

06.03.2011: Rheidter Karneval: grandioser Sessionabschluss mit dem VVR
Es konnte nicht besser kommen: bei herrlichstem Sonnenschein und vielen Teilnehmern zeigte sich der Rheidter Karneval den vielen Zuschauern von seiner besten Seite. Die “Knochenbrecher” mit dem Dreigestirn Stephan I., Bauer Tobias und Jungfrau Marie legten eine tolle Session hin, die mit dem Sonntagszug einen grandiosen Anschluß fand.

Selbstverständlich hat sich auch der VVR in diesem Jahr aktiv am heimischen Karneval beteiligt.
Mit seinem “Löwenwagen”, der in wochenlanger aufopfernder Arbeit von den VVR-lern neu aufgebaut wurde, setzte der VVR auch im diesjährigen Sonntagszug wieder einen Glanzpunkt in der Zugfolge. Es sollte nicht unerwähnt bleiben, daß sich der Wagenbau durch die teilweise eisigen Temperaturen erheblich “hingezogen” hat. Klebstoff und Farbe brauchten ein Vielfaches an Zeit zum Trocknen.
Umso erfreulicher, daß wir doch noch rechtzeitig an den Start gehen konnten. Unseren Helfern hierfür einen ganz herzlichen Dank!

    ... die “VVR-Löwen” - mittemang im Karnevalstrubel

20110306_vvr_karneval-loewenwagen

29.01.2011: Stimmungsvoller Nachmittag beim Tag der älteren Bürger
Die erste Bewährungsprobe des laufenden Geschäftsjahres hat die Mannschaft des VVR erfolgreich bestanden. An die dreihundert Seniorinnen und Senioren folgten der Einladung in den Saal “Zum Lüches” und sollten ihr Kommen nicht bereuen. Unter Mitwirkung vieler Ortsvereine hat das Organisationsteam um Benno Salloth ein schwungvolles und abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt, das keine Langeweile aufkommen ließ. Von den “Blue Birds” des Hertha Rheidt bis zu den “Pänz vun d’r Laach” war alles vertreten, was im Niederkasseler Showbusiness Rang und Namen hat. Ein besonderes Lob auch dem Helferteam um Petra Wirtz, das schon seit dem frühen Morgen damit beschäftigt war, ein “Rundum-Sorglos-Verpflegungspaket” vorzubereiten, so daß für das leibliche Wohl der Gäste bestens gesorgt war. Musikalisch unterstützt von den “La(a)chharmonikern” führten der VVR-Vorsitzende HaJo Klein und sein Stellvertreter Manni Dorschler in bewährter Manier durch den Nachmittag, der mit der Ehrung der ältesten Teilnehmer und verdienter Mitbürger und Helfer seinen Abschluß fand.

Als älteste Teilnehmer wurden Johann Brodesser (97) und Anna Wielpütz (96) auf die Bühne gerufen, des weiteren wurde das Ehepaar Katharina und Paul Schneider geehrt, das mit 62 gemeinsamen Ehejahren das am längsten verheiratete Teilnehmerpaar war.

2011_vvr_fest-der-älteren-Bürger-2


20.11.2010: Winterputz am Rheidter Werth
Mit Laubbläser, Harken und Schubkarren ausgerüstet, trafen sich am Samstagmorgen einige Mitglieder des VVR am Spielplatz “Rheidter Werth”, um die Anlage winterfest zu machen. Der Schwerpunkt lag eindeutig auf der “Entlaubung”, da der Herbst dafür gesorgt hatte, daß der Platz mit einer zenti meterhohen Schicht von Blättern bedeckt war. Schnell türmten sich meterhohe Laubberge, die von den unermüdlichen Helfern mit Schubkarren fachgerecht entsorgt wurden.
14.11.2010: Volkstrauertag am Ehrenmal
Zu Ehren der Gefallenen der beiden Weltkriege trafen sich am Sonntag zahlreiche Rheidter Bürger und Abgeordnete der Vereine am Ehrenmal in der Unterstraße. Der VVR war ebenfalls mit einigen Mitgliedern vertreten, angeführt von Mario Pauli mit der Vereinsfahne.
Ursprünglich wurde dieser Gedenktag im Jahre 1926 zum ersten Mal für die Gefallenen des ersten Weltkriegs eingeführt. Nach einer Pause von 1946 bis 1948 wurde der Feiertag nach Gründung der Bundesrepublik wieder aufgenommen.  Seit 1952 wird er zwei Sonntage vor dem Ersten Advent begangen und erinnert an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen.

    mit der VVR-Vereinsfahne am Ehrenmal
     

    2010_vvr_volkstrauertag_Ehrenmal


08.10. - 11.10.2010: Rheidter Kirmes mit dem VVR
Die äußeren Bedingungen waren hervorragend... es war so, als ob Petrus höchstpersönlich die Schirmherrschaft über die Rheidter Kirmes übernommen hätte! Das Superwetter über die ganzen Kirmestage hinweg versetzte die vielen Besucher in beste Feierlaune. Auch die Veranstalter und Organisatoren zeigten äußerst zufriedene Mienen. Der VVR lockte mit seinem Festzelt und vielen Attraktionen eine grosse Menge an Kirmes- gästen in die Marktstrasse. Am Freitagabend herrschte Stadionatmosphäre im Zelt, als auf Grossleinwand das EM-Qualifikationsspiel der Deutschen gegen die Türkei übertragen wurde. Das für die deutsche Mannschaft positive Endergebnis von 3:0 machte Feierlaune, die bis spät in die Nacht anhielt. Am Samstagabend kamen dann die Oldie-Fans auf ihre Kosten, als das Duo “Pink Cadillac” mit Songs von den Beatles bis Status Quo die alten Zeiten in Erinnerung rief. Der Sonntagnachmittag gehörte ganz den Jugendlichen, als  DJ Patrick (Felsko) eine Spontanfête organisierte und mit den neuesten Charthits die Rheidter “Kids” in das ehrwürdige Festzelt lockte. Einen stimmungsvollen Ausklang fand die Rheidter Kirmes am Montagabend, als unser VVR- Mitglied Thomas Lindner mit seiner Band “Zu Hus” kölsche Lieder zum Besten gab. Rundum kann festgehalten werden, daß der VVR mit seinen Organisatoren und Helfern wieder einmal dazu beigetragen hat, daß die Rheidter Kirmes allen Besuchern in bester Erinnerung bleibt.

    Superstimmung im Festzelt

2010_vvr_kirmes

28.08.10: Traditionelles Spielfest auf dem VVR-Spielplatz
Wie immer am letzten Ferienwochenende, fand auch dieses Jahr wieder das beliebte Kinderspielfest des VVR statt. Die unsichere Wetterlage mit hoher Regenwahrscheinlichkeit führte dazu, dass viele Familien zunächst
die weitere Entwicklung abwarteten, bevor man sich auf den Weg zum Rheidter Werth machte. Die Verantwortlichen und Helfer des VVR, die viel Arbeit und Mühe aufgewendet hatten, um den Familien einen erlebnisreichen Nachmittag zu bieten, wurden schließlich doch noch belohnt. Es blieb für die angesetzte
Veranstaltungsdauer weitgehend trocken, so dass sich im Laufe des Nachmittags eine Vielzahl von Eltern und Großeltern mit ihren Zöglingen einfanden. Vor allem letztere kamen voll auf ihre Kosten. Der Spielparcours wurde von allen Kindern mit Bravour gemeistert. Die gezeigten Leistungen wurden mit schönen Preisen, die von der Kreissparkasse Köln zur Verfügung gestellt wurden, honoriert. Auch die “Pausenstationen” waren stets gut besucht. Hier konnten die Kinder mit Popcorn und Getränken die nötige Basis für die erfolgreiche Bewältigung der Aufgaben an den diversen Spielstationen schaffen. Als Fazit kann festgehalten werden, dass sich das Spielfest trotz der mittlerweile 20-jährigen Laufzeit immer noch einer grossen Beliebheit erfreut und fester Bestandteil im Jahresplan der Rheidter Familen ist.

    auch die größeren Kinder kamen auf ihre Kosten ...

20100828_vvr_spielfest_eröffnung

09.08.10: Bestandsaufnahme der Bänke
Auch während der Sommerferien arbeiteten die VVR-ler fleissig für die Belange der Rheidter Bürger. Alle Bänke im Zuständigkeitsgebiet des VVR wurden inspiziert und katalogisiert, grobe Schäden wurden beseitigt. Diese Aktion war erforderlich, da mittlerweile über 100 Bänke zu pflegen sind und bei den Pflegeaktionen der letzten Jahre schon mal eine Bank “übersehen” wurde. Mit Hilfe der Bestandsaufnahme und der angefertigten Standortskizzen ist es nun möglich, Aktionen wie z.B. Ausbesserungen und Neuanstriche gezielt zu planen und durchzuführen.
20100809_vvr_bestandsaufnahme


02.07.10: Neue Spielgeräte auf dem VVR-Spielplatz
Am Freitag, den 02.07., trafen sich auf dem Spielplatz am Rheidter Werth die VVR-Verantwortlichen, um die neuen Spielgeräte der Öffentlichkeit vorzustellen und für den “Betrieb” freizugeben. Auch Bürgermeister Vehreschild war vor Ort, um die neuen Schmuckstücke in Augenschein zu nehmen. Dank einer großzügigen Spende der Kreissparkasse Köln anläßlich des letzten Sommerfestes konnten hochwertige Geräte angeschafft werden, die von den bei der Übergabe anwesenden Kindern bereits fleißig getestet und mit Begeisterung angenommen wurden. Die intensive Nutzung lässt darauf schliessen, dass der Vorstand bei der Auswahl der Geräte die richtige Entscheidung getroffen hat.

    eine weitere Attraktion für den Rheidter Nachwuchs ...

2010_vvr_neues_spielgerät


13.06.10: Antonuisandacht am Antonius-Bildstock
Am Sonntag, den 13.06.09, fand am Antonius-Bildstock die alljährliche Antoniusandacht statt. Bei schönstem Wetter fanden sich zahlreiche Teilnehmer ein, um unter freiem Himmel zu Ehren des heiligen Antonius die traditionelle Messe zu feiern. Auch bei dieser Veranstaltung waren Helfer aus den Reihen des VVR im Einsatz, damit die Andacht in einem würdigen Rahmen gefeiert werden konnte.
  • Andacht unter freiem Himmel zu Ehren des Hl. Antonius

2010_vvr_antoniusandacht


12.06./13.06.10: Musik- und Kulturforum des MGV Rheidt
Ein tolles Angebot hatte der MGV zusammen mit dem Stadt-Marketing für die Rheidter Bürger und auswärtigen Gäste zusammengestellt. Ein buntgemischtes Musikprogramm von Rock bis Swing sowie zahlreiche Attraktionen der Rheidter Geschäftsleute lockten viele Besucher aus Nah und Fern am letzten Wochenende in das Rheidter Ortszentrum. Auch wenn das Wetter am Samstag arg zu wünschen ließ, tat dies der Stimmung keinen Abbruch - bis spät in die Nacht hinein wurde getanzt, geschunkelt und gesungen. Am Sonntag wurden die Veranstalter dann für ihre Mühen voll entlohnt. Sonnenschein von morgens bis abends und mitreißende Auftritte der Musikgruppen sorgten für einen gelungenen Abschluss des Rheidter Musikforums.
  • grosses Musikertreffen in Rheidt ...
     

2010_vvr_musikforum

30.04.10: Mai-Ansingen am Rheidter Werth
Wieder einmal waren die Heinzelmännchen (und -frauchen) des VVR fleißig; unermüdlich putzten, kehrten und harkten sie an den letzten Wochenenden am Rheidter Werth und brachten das Veranstaltungsgelände rund um die Treppe für das Mai-Ansingen auf Hochglanz. Zahlreiche Teilnehmer und “Mitsinger” fanden sich dann am Vorabend zum 1. Mai an der Festtreppe ein, um den Wonnemonat “herbeizusingen”. Die stimmungsvolle Veranstaltung unter Mitwirkung vieler Rheidter Vereine lässt darauf hoffen, dass die “Wettermacher” dem langen und harten Winter nun bald sonnige Tage folgen lassen.
  • ... aus voller Brust mit ganz viel Lust wird der Mai herbeigesungen
20100430_vvr_maiansingen

05.04.10: Massenansturm beim Ostereiersuchen am Rheidter Werth
Für Rheidter Kinder veranstaltete der VVR zusammen mit der KSK Köln am Ostermontag ein grosses Oster- eiersuchen. Hunderte “Dötzje” mit Eltern und Großeltern sorgten für einen Massenauflauf auf dem Spielplatz am Rheidter Werth. VVR-Geschäftsführerin Bettina Sebaldt und KSK-Bezirksdirektor Wolfgang Hopp hatten mit ihrem Helferteam alle Hände voll zu tun, um den Ansturm zu bewältigen. Die Kreissparkasse Köln sowie mehrere Rheidter Geschäftsleute unterstützten das Fest mit großzügigen Sachpreisen, so daß jedes Kind “fündig” wurde und mit einer Osterüberraschung für die Suche belohnt wurde. Die Veranstalter zeigten sich sehr zufrieden mit der Resonanz auf dieses erste “VVR- Ostereiersuchen”. Manni Dorschler dankte zum Abschluss allen Sponsoren und Helfern für ihre Unterstützung und deutete an, dass der Vorstand sich “durchaus vorstellen könne”, im nächsten Jahr wieder an gleicher Stelle zum gleichen Anlass präsent zu sein.
  • viele Überraschungen für die Kinder beim 1. Ostereiersuchen
  •  

    20100405_vvr_ostereiersuchen_massenandrang



19.03.10: Jahreshauptversammlung 2010 mit Neuwahlen

Am Freitag, den 19.03.2010, fand im Vereinslokal zum “Trömmelchen” die diesjährige Jahreshaupt- versammlung statt. Die verantwortlichen Vorstandsmitglieder konnten aus ihren jeweiligen Bereichen allesamt über ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2009/10 berichten. So war es den anwesenden Mitgliedern anschliessend ein leichtes, dem Vorstand volle Entlastung zu erteilen. Darüber hinaus standen noch einige Neuwahlen an. Die bisherigen Amtsinhaber Manfred Dorschler (2. Vorsitzender), Benno Salloth junior (2. Geschäftsführer) sowie Benno Salloth senior (1. Kassierer) stellten sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung und wurden einstimmig wiedergewählt. Zudem wurde als neuer Beisitzer Walter Mülhausen (Internetbeauftragter) in den erweiterten Vorstand aufgenommen. Wir wünschen dem alten/neuen Vorstand ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2010/2011.    

14.02.10: Rheidter Sonntagszug - “Epi-Zentrum” VVR
Mit einem Großaufgebot an Teilnehmern und einem Feuerwerk sprühender Laune bildeten die Frauen und Mannen des VVR auch in diesem Jahr wieder ein “Epi-Zentrum” des Rheidter Sonntagszuges. Mit der schwungvollen Gärtnergruppe, dem frisch renovierten VVR-Bus im Mittelteil und dem Ex-Prinzenwagen als glänzendes Schlusslicht stellten die närrischen VVR-ler wieder einmal mehr ihre enge Verbundenheit mit dem rheinischen Brauchtum unter Beweis. Unzählige Helfer hatten monatelang uneigennützig viel Zeit (und Geld!) geopfert, um den vielen Zuschauern aus Nah und Fern einen stimmungsvollen Karnevalszug zu bieten. Vielen Dank für das eindrucksvolle Ergebnis!

  • er fährt und fährt und fährt - der VVR-Bus


20100214-vvr-sonntagszug-3185


15.01.10: Spitzenprogramm beim Fest der älteren Bürger
Das Wort “ältere” lässt vermuten, dass man hier mit einem ruhigen Verlauf hätte rechnen müssen, doch genau das Gegenteil war der Fall. Es war schon beeindruckend, mit welchem Elan und Schwung am Samstagnachmittag im Saal “Zum Lüches” unsere reiferen Mitbürger gefeiert haben. Das Fest, das traditionell vom VVR organisiert wird, kann schon jetzt als einer der Höhepunkte des laufenden Jahres bezeichnet werden. Mit Unterstützung der Rheidter Vereine wurde ein karnevalistisches Spitzenprogramm geboten, an dem sich andere Veranstaltungen messen lassen müssen. 350 Gäste und Mitwirkende sorgten für einen imposanten Rahmen, viel Prominenz aus Politik und der Rheidter Bürgerschaft war unter den Teilnehmern vertreten. Als Fazit kann man - nach Hänschen Rosenthal - festhalten: das war .... Spitze!

In diesem Zusammenhang noch ein paar interessante Details:

- die älteste Teilnehmerin (95 Jahre) war Anna Wiehlpütz
- der älteste Teilnehmer (93 Jahre) war Heinz Klein
- das am längsten verheiratete Ehepaar (60-jähriges Ehejubiläum in 2009): Katherinchen und Paul Schneider

Als weiterer Gast konnte der Ex-Prinz Lothar Michaux, der vor 30 Jahren für den TC Rheinland das närrische Zepter in Rheidt schwenkte, begrüsst werden.

    ... Ehrung verdienter Mitbürger und Helfer

2010_vvr_fest_der_älteren_bürger_ehrung-helfer

12.01.10: Siegerehrung Malwettberwerb “Spielplatz”
Wie bereits berichtet, werden für die Sommersaison neue Spielgeräte für den Spielplatz am Rheidter Werth angeschafft. Was lag bei der Auswahl der Spielgeräte näher, als die Rheidter Kinder selbst zu fragen, welches Gerät sie sich wünschen!? Daher schrieb der Vorstand einen Malwettbewerb an der Rheidter Grundschule und den Kindergärten zur Ausgestaltung des Spielplatzes aus. Die besten Vorschläge wurden am 12.01. vom VVR-Vorstand vor Ort prämiert.

                      

            1. Platz
            Villa Kunterbunt

            20100112_vvr_siegerehrung_malwettbewerb_1137-50

             

            2. Platz
            KG St. Dionysus

            20100112_vvr_siegerehrung_malwettbewerb_1140-50

             



31.12.09: Bewegender Abschied von Karl-Josef Klein
In einer würdevollen Trauerfeier nahm die Rheidter Bevölkerung an Silvester Abschied von ihrem verdienten Mitbürger Karl-Josef Klein, dem Vater des aktuellen VVR-Vorsitzenden HaJo Klein. Die grosse Teilnehmerzahl zeugt von der hohen Anerkennung, die dem Verstorbenen allseits entgegengebracht wurde. Auch eine Delegation des VVR, angeführt von der Vereinsfahne, erwies seinem langjährigen Mitglied und Förderer die letzte Ehre.

    würdevoller Abschied von einem verdienten Mitbürger und Vereinskameraden

2009_vvr_trauerfeier-KJ-Klein

12.12.09: Weihnachtliche Begrüssung am Ortseingang
Mit Axt und Säge zogen einige VVR-ler am Samstagmorgen los, um einen geeigneten Weihnachtsbaum zu finden, der am Brunnen in der Marktstrasse weihnachtliche Stimmung verbreiten soll. Nach ausgiebiger Prüfung entschied man sich für ein Prachtexemplar aus der Schonung der Familie Schlimgen, die grosszügigerweise den Baum als Spende an die Rheidter Bürger anbot. Nach akribischer Vorbereitung kam dann der spannende Moment, als die anwesenden Helfer mit reiner Muskelkraft den voluminösen Baum in die dafür vorgesehene Fassung im Brunnen hievten. Mit grosser Freude konnte festgestellt werden, dass der Stamm bereits beim ersten Versuch millimetergenau in die Führung passte und der Baum die anschliessenden Stabilitätstests problemlos bestand. Leider müssen wir auf Schmuck und Lichterketten verzichten, da diese in den vergangenen Jahren immer wieder ein Opfer von Vandalismus wurden.

    erste kritische Prüfung ...

    2009_vvr_weihnachtsbaum



09.12.09: Kurzweiliger Filmabend im “Trömmelchen”
Unser Vereinskamerad Willi Lülsdorf hat im “Trömmelchen” einem interessierten Publikum seinen Jahresrückblick über den VVR vorgestellt. Willi hat den VVR bei zahlreichen Höhepunkten des sich zu Ende neigenden Jahres begleitet und die vielfältigen Aktivitäten in einem abwechslungsreichen und kurzweiligen Film präsentiert. Die Zuschauer brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen, mit lang anhaltendem Applaus dankten sie dem “Regisseur und Produzenten” für die sehr gelungene Dokumentation. Auf vielfachen Wunsch der Anwesenden wird demnächst den interessierten Mitgliedern und Freunden des VVR gegen geringes Entgelt eine ensprechende DVD zum Erwerb angeboten werden. Näheres hierzu wird zum gegebenen Zeitpunkt hier im Internet bzw. in der Presse veröffentlicht.

    gespannte Erwartung ...

2009_vvr_filmabend


28.11.09: Letzte diesjährige Säuberungsaktion am Rheidter Werth
Am Samstagmorgen fand sich am Spielplatz “Rheidter Werth eine Handvoll unentwegter Helfer ein, um der Anlage eine letzte Rundumsäuberung zu “verpassen”. Auch wenn davon auszugehen ist, dass der Platz in der kalten Jahreszeit nicht mehr aktiv genutzt wird, ist der VVR darauf bedacht, die Anlage in Schuss zu halten und auch den Spaziergängern in der Winterzeit einen gepflegten An- und Ausblick zu bieten.

    ... kein Blatt entkommt ihm..

2009_vvr_winterputz

22.10.09: Siegerehrung Luftballonwettbewerb Spielefest
Siegerballons flogen insgesamt 568 km weit

Beim diesjährigen Spielefest des Verschönerungsverein Rheidt liessen 261 Kinder Ihren Luftballon aufsteigen. 39 Ballons wurden von den Findern zurückgeschickt. In der VR-Bank in Rheidt konnten jetzt die drei ersten Sieger ihren Preis in Empfang nehmen. Mit 241 geflogenen km konnte Megan Marmina aus der Agathastrasse den ersten Platz belegen, mit 164 km belegte Paul Bothe den zweiten Platz. Nur knapp dahinter mit 163 km freute sich Michael Stoffel aus der Bahnhofstrasse über seinen dritten Platz. Bei der Urkundenübergabe dankte der 2.Vorsitzende des VV Rheidt, Manfred Dorschler, der VR Bank für die gestifteten Geldpreise und übergab nicht nur den Siegern, sondern auch den mitgekommenen Geschwistern zusätzlich ein kleines Präsent.

    die stolzen Sieger ...

2009_vvr_luftballon_siegerehrung


09.10. - 12.10.09: VVR-Zelt - ein Top-Treffpunkt auf der Rheidter Herbstkirmes
Der VVR hatte sich bestens auf die Kirmestage vorbereitet und ein reichhaltiges Angebot erstellt, das viele Kirmesbesucher an den traditionellen Standort in der Marktstrasse lockte und zum längeren Aufenthalt verführte. Erstmals konnte man mit einem eigenen Festzelt aufwarten, was sich bei den teilweise widrigen Wetterverhältnissen als wahrer Segen erwies. In dem beheizten Zelt konnten sich die Besucher vor Regen und Kälte schützen, so dass das Zelt während der gesamten Kirmestage durchgehend gut bis sehr gut besetzt war. So fanden sich z.B. am Samstagnachmittag viele Besucher ein, die das WM- Qualifikationsspiel gegen Russland auf Grossleinwand verfolgen konnten. Das erfreuliche Spielergebnis trug sicherlich dazu
bei, dass die gute Stimmung bis in die späten Abendstunden anhielt. Einen fulminanten Abschluss fand das Fest dann am Montagabend, als das Rheidter Duo „Pink Cadillac“ live aufspielte; zu Kultschlagern und kölschen Tön’ wurde so heftig „abgerockt“ und geschunkelt, dass der Zeltboden bebte. Eine wesentliche Erkenntnis hieraus: das Zelt hat diese harte Belastungsprobe unbeschadet überstanden! Kompliment an das Aufbauteam für die statische Meisterleistung.
Der 2. Vorsitzende Manni Dorschler dankte zum Kirmesausklang allen Helfern und Beteiligten für ihre Unterstützung. Der reibungslose organisatorische Ablauf sowie die vom Team Robin Röhrig perfekt ausgestaltete Technik wurden lobend erwähnt. Ein besonderer Dank an dieser Stelle unseren „Jungmitgliedern“ mit Benno Salloth jr. an der Spitze, die mit Ihrer Festzeltidee und deren Umsetzung massgeblich zum Erfolg des VVR-Standes beigetragen haben.

    Finale im Saale ...

2009_vvr_kirmes

15.08.09: grandioses Spielfest auf dem Rheidter Werth
Pünktlich um 14:00h eröffnete der 1. Vorsitzende Hajo Klein das Spielfest am Rheidter Werth. Nach einer kurzen Begrüssung konnte er zum ersten Höhepunkt des Nachmittags überleiten: im Auftrag der Stiftung „Städte und Gemeinden“ der KSK Köln überbrachte Bezirksdirektor Christian Brand eine Spende von 2.500 €, die der VVR für die Anschaffung eines neuen Spielgeräts verwenden wird. Auch die Vertreter der politischen Parteien würdigten die Arbeit des VVR mit finanziellen Zuwendungen.
Die nächsten Höhepunkte waren vor allem für die Kinder von grossem Interesse. So hatte die Sparkasse Rheidt zwischen den fest installierten Spielgeräten zusätzliche Attraktionen aufgebaut, wobei die Rodeo-Ente und der Westernparcours eine besondere Anziehungskraft auf die Kleinen ausübten. Auch die Popcorn-Maschine wurde auffällig oft angesteuert, wo sich die Kleinen mit Marschverpflegung für den Durchlauf der zahlreichen Spielstationen eindecken konnten.
Denn Kraft und Ausdauer waren erforderlich, um an den Stationen möglichst viele Punkte zu sammeln, um einen der heissbegehrten Preise einzuheimsen. Dem aufmerksamen Beobachter wurde dabei die ganze Palette menschlicher Gefühlsregungen offengelegt: Fassungslosigkeit war im Gesicht zu lesen, wenn z.B. die „wilde“ Rodeo-Ente einen trotz eisenharten Klammergriffs auf den Boden beförderte, ein gelungener Dosenwurf führte häufig zu einem enormen Anschwellen des Brustkorbs. Lohn für die Anstrengungen war in allen Fällen ein wertvoller Preis, den die Kleinen mit freudestrahlenden Augen in Empfang nahmen. Hierzu stellte die Sparkasse Rheidt zusätzlich 150 Preise zur Verfügung, so dass keines der Kinder den Heimweg mit leeren Händen antreten musste.
Doch nicht nur die Kleinen wurden gefordert, auch die freiwilligen Helfer kamen kräftig ins Schwitzen. Mit vollem Einsatz ihrer Kräfte sorgten sie dafür, dass sich die zahlreichen Besucher und Teilnehmer bestens betreut fühlten. Viele Spaziergänger und Radfahrer, die mehr oder weniger zufällig den Veranstaltungsort passierten, liessen sich durch die Superstimmung – und vermutlich auch durch den Getränkestand – dazu verleiten, eine kurze Rast einzulegen.

Als Fazit kann festgehalten werden, dass das Spielfest beste Werbung in eigener Sache war; der VVR würde sich natürlich freuen, wenn die sehr positiven Eindrücke den ein oder anderen Besucher dazu veranlassen würden, sich dem Verein als Mitglied anzuschliessen.

Der VVR möchte sich hier an dieser Stelle nochmals bei der KSK-Stiftung sowie der Sparkasse Rheidt und den politischen Parteien für die Unterstützung herzlichst bedanken; ein Dankeschön auch an Petrus für das Kaiserwetter!

    Superstimmung bei Groß und Klein ...

2009_vvr_spielfest_gruppe

27.06.09: Grossaktion “Bänke streichen” am Rheinufer und auf dem Damm
Am frühen Samstagmorgen trat ein Dutzend Männer und Frauen aus den Reihen des VVR mit Pinsel und Farbe gewappnet zum Grosskampftag am Rheidter Werth an; sämtliche Bänke entlang des Rheinufers und auf dem Damm im gesamten Rheidter Einzugsbereich sollten gestrichen werden. Hierzu teilte man sich in drei Gruppen auf, die sich dann von den Aussenbezirken zum vereinbarten Endpunkt vorarbeiten sollten. Diese strategische Meisterleistung führte dazu, dass am späten Nachmittag sage und schreibe 60 Bänke im neuen Glanz erstrahlten. Den krönenden Abschluss fand diese Aktion dann an den Bänken vor dem Eiscafé Mediterraneo, dessen Besitzer Giorgio den fleissigen Helfern als Anerkennung für die geleistete Arbeit mehrere Runden erfrischender Getränke spendierte. Nochmals vielen Dank für diese nette Geste!

    mediterrane Ruhepause vor den letzten Bänken ...

2009_vvr_baenke_streichen


12.06.09: Antoniusandacht am Antonius-Bildstock
Am Freitag, den 12.06.09, fand die alljährliche Antoniusandacht statt. Es war, als ob der liebe Herrgott höchstpersönlich seine schützende Hand über diese vom VVR organisierte Veranstaltung gehalten hätte. Kurz vor Beginn der Andacht brachen die ersten Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke, zu Beginn der Andacht präsentierte sich das Veranstaltungsgelände den zahlreichen Besuchern sogar im strahlenden Sonnenschein. Diakon Thomas Moormann trug ebenfalls seinen Teil dazu bei, dass die Teilnehmer in eine feierliche Stimmung versetzt wurden und die Messe im wahrsten Sinne des Wortes “andächtig” verfolgten.

    feierliche Stimmung unter freiem Himmel ...

2009_vvr_antoniusandacht


16.05.09: Festkommers des VVR zum 75-jährigen Bestehen
I
m gutbesetzten und herrlich dekorierten Festsaal “Zum Lüches” fanden sich am Samstagabend zahlreiche Mitglieder, Freunde und Gönner des Vereins ein, um gemeinsam den 75. Geburtstag des VVR zu feiern. Zahlreiche Vertreter befreundeter Vereine und der Politik waren gekommen, um dem Verein zu gratulieren und die hervorragende Arbeit und Bedeutung für das örtliche und regionale Gemeinwesen zu würdigen. In bekannt souveräner Manier führte der 2. Vorsitzende Manni Dorschler durch das Abendprogramm, das den Anwesenden einen kurzweiligen und unterhaltsamen Abend bescherte.
Den Anfang machte der 1. Vorsitzende Hajo Klein, der in seiner Eröffnungsrede die Ehrengäste vorstellte und sich bei den Mitgliedern und Gönnern ganz herzlich für die grossartige Unterstützung bei den vielfältigen Vereinsaktivitäten bedankte. In den darauffolgenden Grussreden der Gäste aus der lokalen und regionalen Politik wurde unisono die herausragende Stellung des Vereins im Besonderen und die Bedeutung des Engagements der ehrenamtlichen Helfer im Allgemeinen betont, die unverzichtbarer Bestandteil einer funktionierenden Gemeinschaft sind.
Im anschliessenden Unterhaltungsteil stellte der bekannte Kabarettist Christoph Brüske mal wieder unter Beweis, wie einfach die lokale als auch die Weltpolitik funktioniert und selbst so schwierige Begriffe wie “Hedgefonds” auch dem Laien verständlich gemacht werden können. Herrlich, wie geschickt er die lokalen Rheidter Interessen mit der grossen Welt verband. Nach seiner musikalischen Hommage an Rheidt (in Anlehnung an “New York, New York”) wurde Christof Brüske mit einem donnernden Applaus verabschiedet.

Anschliessend gratulierten die zahlreichen Vertreter der befreundeten Vereine dem VVR für die erfolgreiche Vereinsarbeit und unterstrichen das gute Verhältnis ihres jeweiligen Vereins zum VVR und bedankten sich für die gute Zusammenarbeit in den zurückliegenden Jahren.

Als weiteren Höhepunkt kündigte der Moderator nun den “Krätzjessänger” Thomas Cüpper an, der nicht lange brauchte, um das Publikum mit seinen Anekdötchen aus dem “kölschen” Alltag und Liedern aus der guten, alten Zeit (Willi Ostermann, Karl Berbuer) auf seine Seite zu ziehen.
Den Abschluss des offiziellen Teils bildete die Tanzgruppe “Rut-Wiess Ranzel” die mit ihren Darbietungen eindrucksvoll belegen konnten, dass sie zu Recht zum dritten Mal in Folge deutscher Meister wurde. Auch Laien wurde schnell deutlich, wieviel Arbeit und Training geleistet werden muss, um eine solche harmonische und synchrone tänzerische Leistung bieten zu können. “Standing ovations” waren der Lohn für diesen Programmbeitrag.

Insgesamt war es ein sehr abwechslungsreicher und stimmungsvoller Abend, der nie Langeweile aufkommen liess. Vielen Dank an dieser Stelle auch den Laudatoren und Gratulanten, die ihre Reden genau in der richtigen Länge vortrugen, so dass ihnen die Aufmerksamkeit des Publikums gesichert war.
Den abschliessenden inoffiziellen Teil (der übrigens bis in die frühen Morgenstunden dauerte) übernahm dann DJ Dietmar Amrein, der mit seiner gelungenen Musikauswahl schnell die “sportlich ambitionierten” Gäste auf die Tanzfläche lockte und die weniger sportlichen zum Mitsingen animierte. Für die Technik zeichnete Robin Röhrig verantwortlich, der aus seiner “Steuerzentrale” punktgenau die entsprechenden Effekte und Einsätze in den Festsaal dirigierte.

Allen Organisatoren und Helfern, die zu diesem glanzvollen Höhepunkt unserer Vereinsgeschichte beigetragen haben, sei an dieser Stelle nochmals herzlichst gedankt. Es sei Ihnen / Euch versichert, dass keiner der Anwesenden sein Kommen bereut hat!

    viele Gäste gaben sich die Ehre...

2009_vvr_festkommers_saal

17.05.09: Fahnensegnung und Frühschoppen
Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 75-jährigen Bestehen des Vereins stand auch die Segnung der neuen Vereinsfahne an. In einem stimmungsvollen Gottesdienst am Sonntagmorgen nahm Pfarrer Heribert Krieger die Segnung des neuen VVR- Prunkstücks vor. Die Meinung der Gottesdienstbesucher lässt sich mit einem Satz zusammenfassen: die feierliche Stimmung des Gottesdienstes in Kombination mit dem Fahnenmeer der teilnehmenden Vereine und dem Gesang des Cäcilien-Chors “ging unter die Haut”

Musikalisch unterstützt durch unsere Freunde aus der Vulkaneifel (Die Boxberger), konnte diese feierliche Stimmung auch auf dem anschliessendem Umzug von der Kirche zum Festsaal fortgetragen werden. Es schlossen sich viele Teilnehmer aus der Rheidter Bevölkerung an, so dass auch hier nochmals die grosse Anerkennung des VVR gewürdigt wurde.

Im Festsaal “Zum Lüches” fand dann das Jubiläumswochenende seinen Ausklang in Form eines musikalischen Frühschoppens, der sich wiederum bis in den späten Nachmittag hinausdehnte.

Klar, dass die beiden “Urväter” der Vereinsfahne, Paul Frohn und Georg Lülsdorf, während des Frühschoppens die Entstehungsgeschichte der Fahne mehrmals ausführlich erzählen mussten und das Kleinod von allen Anwesenden mit dem ein oder anderen Glas Kölsch begossen wurde. Musikalisch wurde der Frühschoppen bis zum Mittag durch die “Boxberger” gestaltet, den Nachmittag und somit den Ausklang übernahm das Akkordeon-Orchester Rheidt.

Vielen Dank an alle Beteiligten, vor allem an Pfarrer Krieger, den Cäcilien-Chor, die “Boxberger” und das Akkordeon-Orchester, die massgeblich zum gelungenen Ausklang unserer Feierlichkeiten beigetragen haben!

    erster “Auftritt” der neuen Fahne in der Öffentlichkeit ...

2009_vvr_fahnenweihe

30.04.09: Grosse VVR-Delegation beim Maiansingen
Auch dieses Jahr hatten sich wieder viele Mitglieder des VVR am Rheidter Werth eingefunden, um mit Freunden und Bekannten sowie Vertretern anderer Ortsvereine den Wonnemonat Mai mit ihren "liebreizenden" Stimmen aus der Reserve zu locken. Es scheint geholfen zu haben, denn bereits am frühen Morgen des 1. Mai's bedankte sich der Wettergott mit blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein!

    stimmungsvolle Begrüssung des Frühlings ...

2009_vvr_maiansingen


18.04.09: Baumspende der Familie Mahro
Zu einer Baumpflanzung traf sich der geschäftsführende Vorstand am Samstagmorgen mit der Familie Mahro am Brunnen in der Markstrasse. Vielen Rheidter Bürgern wird der Name "Mahro" noch bekannt sein. Hans Mahro war von 1968 - 1991 Rektor der Grundschule Rheidt und langjähriges Mitglied des Gemeinderates, seine Ehefrau Gisela jahrelang Leiterin der Bücherei. Die aus dieser Ehe hervorgegangenen vier Söhne Andreas, Stefan, Thomas und Bernd verbrachten einen Grossteil ihrer Kindheit und Jugendzeit in Niederkassel, vor allem in Rheidt.
Ihren Eltern zu Ehren und als Dankeschön für die schöne Zeit in Rheidt haben nun die vier Söhne mit ihren Familien den Rheidter Bürgern einen Baum gespendet, verbunden mit der Hoffnung, dass sich der Baum in Rheidt "auch so lange wohlfühlt, wie es unsere Familie getan hat". Vielen Dank an dieser Stelle für diese schöne Art der Anerkennung!

    neues Schmuckstück am Brunnen...

2009_vvr_baumspende_mahro